Menu

Dr. Anja Opitz

Internationale Politik und Sicherheitspolitik

Dr. Anja Opitz

© Akademie für Politische Bildung Tutzing

"Thinking Out of the Box"

Seit meinem Studium schätze ich die Akademie als einen Ort, der Forschung und Praxis in einem interdisziplinären Umfeld miteinander vereint. Heute bin ich an der APB zuständig für den Bereich Internationale Politik und Sicherheitspolitik.

Als Subject Matter Expert für die Themen Globale Gesundheit, Sicherheit und Resilienz, EU Sicherheits- und Verteidigungspolitik und Zusammenhänge globaler Sicherheitsrisiken kooperiere ich unter anderem mit dem European External Action Service in Brüssel und der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. 

Außerhalb der Akademie bin ich ehrenamtlich Präsidentin der internationalen Global Health Security Alliance (GloHSA) und Gründungsmitglied der Middle East and International Affairs Research Group (MEIA Research) in München.

Vor meinem Wechsel an die APB Tutzing im November 2013 war ich Assistenzprofessorin und stellvertretende Institutsleiterin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck und zuvor Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Europa im Deutschen Bundestag

An der Universität Passau habe ich Politikwissenschaft, Rechts- und Wirtschaftswissenschaft studiert und promoviert. Meine Dissertation befasste sich mit den Herausforderungen eines zivil-militärischen Krisenmanagementansatzes im Rahmen der gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU.

Forschungsfelder 

  • Global Health Resilience & Security (Globale Gesundheit, Resilienz und Sicherheit)
  • EU Security & Defence Policy (Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik)
  • Global Security Risks Interdependencies (Globale Sicherheitstrends und deren Interdependenzen)

 For an Englisch CV please contact me at a.opitz@apb-tutzing.de

Vita

Akademischer Werdegang

Februar 2010
Promotion zum Dr. phil. im Fach Politikwissenschaft.
Thema der Dissertation: Politische Vision oder praktische Option? Herausforderungen zivil-militärisches Zusammenwirkens im Rahmen eines integrierten Krisenmanagementansatzes der ESVP, Universität Passau

Januar 2005
Magistra Artium in Politikwissenschaft,  Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften, Universität Passau, Schwerpunkt Internationale Politik und Europäische Integration

Thema der Magisterarbeit: Die EU zwischen Erweiterung und Vertiefung: Eine Analyse der Integrationswirkung von Flexibilisierungskonzepten

11/1999 – 09/2000
Studium der Amerikanistik, Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften, Universität Passau

Stationen meiner beruflichen Tätigkeit

seit 11/2013
Referentin für Internationale Beziehungen & Sicherheitspolitik an der Akademie für Politische Bildung in Tutzing

seit 11/2017
Präsidentin (und Founding Partner) der Global Health Security Alliance (GloHSA), Hamburg, Boston, Washington D.C.

seit 08/2014
Subject Matter Expert für Global Health Security / EU Security and Defence / SSR an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg

seit 2013
Founding Member und Senior Researcher bei Middle East and International Affairs Research Group (MEIA Research Munich)

seit 2005
Subject Matter Expert für EU Security and Defence und Mitglied im Expertennetzwerk des European Security and Defence College, Europäischer Auswärtiger Dienst, Brüssel

06/2014
International Visiting Leadership Program: "US-EU Security Issues" (Außenministerium der Vereinigten Staaten von Amerika)

10/2009 – 10/2013
Assistenzprofessorin für Europäische Integration, Stellvertretende Institutsleiterin, Institut für Politikwissenschaft, Universität Innsbruck

11/2005 – 09/2009
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Politikwissenschaft, Universität Innsbruck

02/2005 – 12/2005
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Deutscher Bundestag, Berlin

06/2005 – 07/2005
Junior Research Fellow, Collegium PONTES "Diplomaten für Europa", Institut für Kulturelle Infrastruktur Sachsen

Funktionen - ehrenamtlich

Reginalleitung Women in International Security (WIIS) München

Presidentin der Global Health Security Alliance (GloHSA), Washington D.C., New York, Paris, Hamburg

Gründungsmitglied von MEIA Research: Middle East and International Affairs Research Group, München

Forschungsbezogene Mitgliedschaften

WIIS.de: Women in International Security Deutschland

YLF Young Leaders Forum: Leading Change Across the Mediterranean (Auswärtiges Amt Deutschland)

STATE ALUMNI: International Exchange Alumni (U.S. Department of State, USA)

Publikationen

Aktuell 2020 - 2021

with Margaret Bourdeaux & Christian Haggenmiller. „Health Emergencies and Crisis Training Modules for Health and Security Agencies." In The Security Sector and Health Crises, ed. Schnabel, Albrecht and Ilona Kickbusch, 377-393. Geneva: DCAF - Geneva Centre for Security Sector Governance, 2021.

with Stefan Göbbels. „Globale Gesundheitskrisen und Sicherheitspolitik." In Gesamtverteidigung in Gefahr!?, ed. Lüder, Sascha Rolf and Björn Stahlhut, 43-49. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag, 2020.

"Umfassende Sicherheit und globale Gesundheitskrisen." Der Mittler-Brief. Informationsdienst zur Sicherheitspolitik, no. 2 (2020).

"EU Crisis Management and COVID-19" COVID-19 E GESTÃO DE CRISES: UM NOVO PARADIGMA? IDN Brief (May 2020): 2.

"Pandemien und Sicherheitspolitik." Europäische Sicherheit und Technik, no.5 (2020): 6-8.

"Reform unzeitgemäßer Handlungsmuster.UN-Debatte online, Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V., Mai 2020.

"Wann Gesundheit ein Sicherheitsthema ist" Akademiereport, no.2 (2020): 3-6.

"COVID 19. Why health is also a security issue." COVID-19 E SEGURANÇA SANITÁRIA: O QUE MUDA? IDN Brief (April 2020): 2.

Quinn, J., Wilson, J., McNamara, T., Goebbels, S., Hansen, J., & Opitz, A. "Commentary COVID 19." Global Health Security Alliance (GloHSA). Disaster Medicine and Public Health Preparedness, (2020): 1-2. doi:10.1017/dmp.2020.70

with et al. "Coronavirus Outbreak in Wuhan/China." GloHSA Rapid Brief, no 1 (2020).

Monographien

Politische Vision oder praktische Option: Herausforderungen eines zivil-militärischen Krisenmanagementansatzes im Rahmen der GSVP. Baden-Baden: Nomos, 2012. 

with et al. Grundelemente der internationalen Politik. Wien, Köln, Weimar: Böhlau Verlag UTB, 2007.

Herausgeberschaften

with Lukas Herr, Marcus Müller & Jürgen Wilzewski. Weltmacht im Abseits. Amerikanische Außenpolitik in der Ära Donald Trump. Tutzinger Studien zur Politik. Baden-Baden: Nomos, 2019.

with Florian Böller, Steffen Hagemann & Jürgen Wilzewski. Die Zukunft der transatlantischen Gemeinschaft. Externe und interne Herausforderungen. Tutzinger Studien zur Politik. Baden-Baden: Nomos, 2017.

with Doris Dialer & Heinrich Neisser. The EU´s External Action Service. Potentials for a One Voice Foreign Policy? Innsbruck: innsbruck university press, 2014.

with et al. Theoretische Ableitung europäischer Sicherheitsinteressen. Beiträge zurSicherheitspolitik: Wien, 2006.

Artikel - Beiträge in Sammelbänden - Policy Beiträge

with Margaret Bourdeaux & Christian Haggenmiller. „Health Emergencies and Crisis Training Modules for Health and Security Agencies." In The Security Sector and Health Crises, ed. Schnabel, Albrecht and Ilona Kickbusch, 377-393. Geneva: DCAF - Geneva Centre for Security Sector Governance, 2021.

with Stefan Göbbels. „Globale Gesundheitskrisen und Sicherheitspolitik." In Gesamtverteidigung in Gefahr!?, ed. Lüder, Sascha Rolf and Björn Stahlhut, 43-49. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag, 2020.

"Umfassende Sicherheit und globale Gesundheitskrisen." Der Mittler-Brief. Informationsdienst zur Sicherheitspolitik, no. 2 (2020).

"Pandemien und Sicherheitspolitik." Europäische Sicherheit und Technik, no.5 (2020): 6-8. 

Quinn, J., Wilson, J., McNamara, T., Goebbels, S., Hansen, J., & Opitz, A. "Commentary COVID 19." Global Health Security Alliance (GloHSA). Disaster Medicine and Public Health Preparedness, (2020): 1-2. doi:10.1017/dmp.2020.70

"EU Crisis Management and COVID-19" COVID-19 E GESTÃO DE CRISES: UM NOVO PARADIGMA? IDN Brief (May 2020): 2.

"Reform unzeitgemäßer Handlungsmuster.UN-Debatte online, Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V., Mai 2020.

"COVID 19. Why health is also a security issue." COVID-19 E SEGURANÇA SANITÁRIA: O QUE MUDA? IDN Brief (April 2020): 2.

"Wann Gesundheit ein Sicherheitsthema ist" Akademiereport, no.2 (2020): 3-6.

with et al. "Coronavirus Outbreak in Wuhan/China." GloHSA Rapid Brief, no. 1 (2020).

with et al. „Ebola Outbreak in the DRC. Commentary." GloHSA Brief, no. 2 (2018). 

with et al. "Conference Report: Global Health Security Alliance (GloHSA), a Product of the World Health Summit." Disaster Medicine and Public Health Preparedness, (2019): 1-3. DOI: doi:10.1017/dmp.2019.118

"Alles wie gehabt? Neue Aspekte in den internationalen Beziehungen." Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik, (2019): 385-390. DOI: 10.1007/s12399-019-00771-y

with et al. „Concept Paper on the future of global health security." GloHSA Brief, no. 1 (2018). 

„Unsichere Sicherheiten. Politische Bildung und die Frage gesellschaftspolitischer Eigenverantwortung." Zeitschrift Außerschulische Bildung, no. 3 (2018): 22-26 [available at: https://www.adb.de/download/publikationen/AB_3_2018_leseprobe_anja_opitz.pdf].

„Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP)." In Staatslexikon. Recht, Wirtschaft, Gesellschaft, Zweiter Band, ed. Görres-Gesellschaft, 1054-1059. Freiburg im Breisgau: Verlag Herder GmbH, 2018.

„Globale Konfliktbewältigung und multilateral agierende Partner." Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik, no. 1 (2017), 105-109.

„Multipolarität und dysfunktionale Akteure. Globale Interdependenzen in der internationalen Politik." In Mobilisierung der Demokratie. 60 Jahre Akademie für Politische Bildung, ed. Münch, Ursula et al., 46-52. Tutzing: APB, 2017.

„Baujahr 1998 - Rostig und Ambitioniert. Die GSVP heute: Die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik auf dem Prüfstand." Politische Studien 66, no. 2 (Winter 2015): 41-48.

„Außen- und Sicherheitspolitik, Gemeinsame (GASP)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 101-103. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Battle Groups" In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 129. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Direktion Krisenbewältigung und Planung (CMPD)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 232. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Eurokorps." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 306. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Katastrophenschutz." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 577-578. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Lagezentrum der EU (EU Situation Room)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 616. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Militärausschuss (EUMA)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 691. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Militärstab (EUMS)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 691-692. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„EU-NATO Dauervereinbarungen ("Berlin Plus")." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 706. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Politisches und Sicherheitspolitisches Komitee (PSK)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 778. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Polizeimission (Police Missions)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 779. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Sicherheits- und Verteidigungspolitik, Gemeinsame (GSVP)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 845-851. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Sicherheitsstrategie, Europäische (ESS)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 850. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„EU Sonderbeauftragter (EU High Representative)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 854-855. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Strategieplanungs- und Frühwarneinheit (Integrierte Strategische Planung)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 903. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Ständig Strukturierte Zusammenarbeit (Structured Cooperation)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 903-904. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Verteidigungsagentur, Europäische (EVA/EDA)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 988. Baden-Baden: Nomos, 2015.

„Rule of Law." In Handbook for Decision Makers, ed. Rehrl, Jochen et al., 140-143. Brussels, 2014.

„European Security and Defence: An Overview.” e-International Relations the world’s leading website for students of international politics (Spring 2014). http://www.e-ir.info/2014/01/15/european-security-and-defence-an-overview/.

with Uwe Kranenpohl. „Entaustrifizierte Neutralität. Rechtspolitischer Wandel in der österreichischen Außen- und Sicherheitspolitik seit dem Ende des Kalten Kriegs." In Im Dienst der internationalen Gemeinschaft. Österreich in den Vereinten Nationen, ed. Troy, Jodok, 65-79. Innsbruck: innsbruck university press, 2013.

with Michael Mayer. „Krisenmanagement: Die internationale Gemeinschaft und der Nahostkonflikt.“ Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik 6, no. 3 (2013): 453 -457.

with Doris Dialer. „The European External Action Service (EEAS): Reality, Potential and Challenges." In The European Union – A Global Actor?, ed. Gareis, Sven et al. 65-74. Opladen: Verlag Barbara Budrich, 2012.

with Doris Dialer. „The European Citizen Initiative: democratic elements of participation". In Democratic Competences and Social Practices in Organizations ed. Chisholm, Lynne et al., 34-46. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2012.

„Direktion Krisenbewältigung und Planung (CMPD)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 221. Baden-Baden: Nomos, 2012.

„EU Lagezentrum (SITCEN)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 589. Baden-Baden: Nomos, 2012.

„EU-NATO Dauervereinbarungen (EU-NATO Relations)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 674-675. Baden-Baden: Nomos, 2012.

„Polizeimission (Police Missions)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 746. Baden-Baden: Nomos, 2012.

„EU Sonderbeauftragter (EU High Representative)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 819. Baden-Baden: Nomos, 2012.

„Ständig Strukturierte Zusammenarbeit (Structured Cooperation)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 860. Baden-Baden: Nomos, 2012.

„Strategieplanungs- und Frühwarneinheit (Policy Unit)." In Handlexikon der Europäischen Union, ed. Bergmann Jan M., 861. Baden-Baden: Nomos, 2012.

with Doris Dialer. „Vienna prepares tougher lobbying scandal than Brussels after MEP scandal." Europe´s World, no19 (Fall 2011): 133.

with et al. „Europäisierung der Diplomatie: Curriculare Überlegungen für ein gemeinsames Graduiertenkolleg ’Diplomatie der Länder Mitteleuropas’." In Europäisierung im Alltag, ed. Matthias Theodor et al Vogt, vol. 4, 63-107. Bern, Berlin: Peter-Lang, 2009.

with Jodok Troy. „Partner oder Zweckverbündeter: Sicherheitspolitische Kooperation zwischen EU und NATO." WeltTrends. Zeitschrift für internationale Politik 17, no. 68 (2009): 61-68.

with et al. „Die Sicherheitspolitik der Europäischen Union und ihre ’Osterweiterung’." In Quo Vadis EU?: Osteuropa und die EU-Erweiterung, ed. Iskra Schwarz and Arnold Suppan, 73-89. Wien, Köln, Weimar: LIT-Verlag, 2008.

with et al. „Die sicherheitspolitischen Programme der EU-Ratspräsidentschaften 1999-2005." In Jahrbuch für Europäische Sicherheitspolitik, 83-112. Baden-Baden: Nomos, 2007.

„Transformation als Chance: Kohärentes Handeln und Wirkungsorientierung krisenpräventiver Sicherheitspolitik im multinationalen Kontext." In Jahrbuch für Europäische Sicherheitspolitik, 271-276. Baden-Baden: Nomos, 2007.

„Neuerscheinungen zur ESVP: Die Europäische Union zwischen Anspruch und Wirklichkeit ihrer Sicherheits- und Verteidigungspolitik." In Jahrbuch für Europäische Sicherheitspolitik, 227-282. Baden-Baden: Nomos, 2007.

„Intelligence-Kooperation im Rahmen der ESVP,“ Arbeitskreis Terrorismusforschung Universität Regensburg Regensburg, www.aktf.de, 2007.

with et al. „Aktuelle Herausforderungen und Perspektiven zeitgemäßer Friedenssicherung durch die Vereinten Nationen," Sicherheitspolitisches Basisbriefing, Innsbruck, 2007.

with et al. „Möglichkeiten der praktischen Implementierung der Europäischen Sicherheitsstrategie (ESS). Schwerpunkt: Zivile Aspekte im Rahmen der GASP/ESVP,“ Working Paper in Cooperation with the National Defence Academy Vienna – Joint Study Seminar Vienna, Innsbruck, 2006.

Zeitungsartikel - Kommentare (Auswahl)

„Chlorhühnchensuppe gegen Sommergrippe: Wie ich es sehe zum Thema TTIP," Tutzinger Nachrichten, Ausgabe 08/2015: 13.

„Europas neue Geopolitik? Perspektiven nach dem EU Sicherheitsgipfel im Dezember 2013,” Gerd Bucerius Gesprächskreis, Haus der ZEIT-Stiftung, January 2014.

Pressespiegel
15.06.2024 / Radio Feierwerk
Logo
Die EU in deinem Alltag

In den Kindernachrichten erklärt Dr. Anja Opitz, Expertin für Internationale Politik, wie die EU Reisefreiheit und Verbraucherrechte garantiert

17.02.2024 / Radio Feierwerk
Logo
Was ist die Münchner Sicherheitskonferenz?

Dr. Anja Opitz, Expertin für Sicherheitspolitik der Akademie, erklärt die Veranstaltung in den Kindernachrichten

01.02.2024 / Deutschlandfunk
Logo
Interview mit Anja Opitz, EU- und Sicherheitsexpertin Akademie Tutzing

Die Politikwissenschaftlerin spricht über finanzielle Hilfen für die Ukraine

01.03.2023 / Augsburger Allgemeine
Logo
Was feministische Außenpolitik bewirken soll

Dr. Anja Opitz, Expertin für Internationale Politik und Sicherheitspolitik der Akademie, erklärt den polarisierenden Begriff

17.02.2023 / Sonntagsblatt
Logo
Politik-Expertin zur Münchner Sicherheitskonferenz: "Gesamte internationale Ordnung steht zur Disposition"

Dr. Anja Opitz, Expertin für Sicherheitspolitik an der Akademie, erklärt, ob wir einen neuen Kalten Krieg erleben und warum die internationale Ordnung zur Disposition steht

17.02.2023 / Bayerische Staatszeitung
Logo
"Die Welt befindet sich in einer kritischen Phase"

Dr. Anja Opitz, Expertin für Sicherheitspolitik der Akademie, spricht über die Münchner Sicherheitskonferenz

19.01.2023 / Heilbronner Stimme
Logo
Sicherheitsexpertin zur Entscheidung für Pistorius: Debatte um Parität "gekünstelt"

Dr. Anja Opitz über den neuen Verteidigungsminister und Frauen in der Außen- und Sicherheitspolitik

10.02.2020 / ARD-alpha
Logo
Wie gefährdet sind wir?

Unsere Expertin für Sicherheitspolitik Dr. Anja Opitz diskutiert über Europas Sicherheit

News mit Dr. Anja Opitz

Internationale Zusammenarbeit und Konflikte in Wirtschaft, Klima und Sicherheit
Mehr
Ausstellung "Gesichter des Lebens" porträtiert Soldatinnen und Soldaten
Mehr
Nicht-westliche Staaten vermeiden Kritik am Angriffskrieg
Mehr
Wie Cyberangriffe und Propagandaschlachten unsere Sicherheit beeinflussen
Mehr
Kann die Region Erdöl und Ergas aus Russland ersetzen?
Mehr
So hängen Umwelt und Gesundheit zusammen
Mehr

Seite: 1 von 3 | Eintrag: 1 bis 6 |