Über die Akademie

Seit 1957 eine einzigartige Institution der politischen Bildung mit vielen Funktionen


Akademie für Politische Bildung Tutzing

Die Akademie für Politische Bildung Tutzing in einer Luftansicht

Die Akademie für Politische Bildung in Tutzing ist

  • ein Forum der Information und Kommunikation über aktuelle und grundsätzliche Themen der nationalen und internationalen Politik
  • ein Raum der kritischen Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus und der DDR
  • eine Stätte der Weiterbildung für alle, die zur politischen Meinungsbildung beitragen und diese fördern wollen
  • ein Treffpunkt für Akteure aus Politik, Wissenschaft, Bildung, Medien und Öffentlichkeit – für offenen Meinungsaustausch und konstruktive Kontroversen
  • ein Ort der Forschung und der Publikation fachspezifischer Studien und Beiträge

Grundlagen unserer Arbeit

Unsere Institution besteht seit 1957 (hier mehr zur Geschichte). Vom Bayerischen Landtag als Anstalt des öffentlichen Rechts durch ein Akademiegesetz gegründet, fördert sie die politische Bildung überparteilich und festigt die Prinzipien der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Ihre gesetzlich garantierte Unabhängigkeit und ihr Renommee als Forum für Wissenschaft, Politik und Bildungsarbeit machen sie weltweit einzigartig. Die Akademie wird wesentlich aus Mitteln des Staatshaushaltes des Freistaats Bayern finanziert. Sie hat das Recht der Selbstverwaltung im Rahmen der Gesetze.

Inhalte statt Talkshow

Wir veranstalten – teils in Zusammenarbeit mit renommierten Institutionen – Seminare und Tagungen in unserer Bildungsstätte direkt am Ufer des Starnberger Sees sowie Akademiegespräche und Fachkongresse in ganz Bayern. In unseren Tagungen und den wissenschaftlichen Publikationen greifen wir Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf und stellen sie zur Diskussion. Dazu geben wir ein Halbjahresprogramm und einen Newsletter heraus. In begrenztem Umfang nimmt die Akademie für Politische Bildung auch Gasttagungen auf.

Experten aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens treten aufs Podium und unterstützen auf diese Weise die Akademie in ihrem Ziel, die politische Urteilskraft der Bürgerinnen und Bürger zu schärfen und sie für die Teilhabe an unserer Demokratie zu interessieren und zu begeistern. Unsere Kooperationspartner sind angesehene Institutionen aus dem Bereich der politischen Bildung, staatliche Institutionen und mittelständische Unternehmen. Zu uns ins Haus kommen Tagungsgäste aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens: Lehrerinnen und Journalisten, Studenten und Professorinnen, Schülerinnen und Ruheständler, Politische Bildner und interessierte Bürger. 

Unsere Schwerpunkte

  • Aktuelle Fragen bundesdeutscher und bayerischer Politik sowie Kommunalpolitik
  • Demokratie als Lebens-, Gesellschafts- und Herrschaftsform
  • Parlaments-, Wahl-, Parteien- und Partizipationsforschung
  • Zeitgeschichte und historische Grundlagen der Politik
  • Föderalismus und Europäische Integration
  • Wirtschafts- und Sozialpolitik
  • Verfassungs- und Rechtspolitik
  • Internationale Beziehungen
  • Medien und Politik
  • Ökologie (siehe dazu auch unsere Umweltleitlinien)
  • Philosophische und ethische Grundlagen der Politik
  • Didaktik und Philosophie der politischen Bildung
  • Folgen des technischen Wandels und der Digitalisierung

© Akademie für Politische Bildung Tutzing

Direktorin

q