Tutzinger Studien zur Politik

Publikationen


Die Schriftenreihe reflektiert den Auftrag der Akademie. Sie will mit wissenschaftlichem Anspruch und zugleich in allgemeinverständlicher Form Veränderungen in den politischen und gesellschaftlichen Ordnungen analysieren und für einschlägige Reformideen sensibilisieren. Der Fokus liegt insbesondere auf den sich wandelnden inneren Funktionsbedingungen von Demokratien, ihren ideengeschichtlichen Grundlagen und den Konstellationen einer sich neu ausrichtenden globalen Ordnung. Die Tutzinger Studien sollen Bürgern Einblicke und Wissen vermitteln und dazu befähigen, politische Zusammenhänge nicht nur besser zu verstehen, sondern aktiv an der Mitgestaltung von Gesellschaft und politischer Ordnung teilzuhaben. Die Schriftenreihe richtet sich neben politisch und politikwissenschaftlich interessierten Lesern nicht zuletzt an die vielfältigen Multiplikatoren der politischen Bildung.


Michael Spieker / Christian Hofmann (Hrsg.)
Integration
Teilhabe und Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft

Tutzinger Studien zur Politik, Band 17
Baden-Baden 2020, Nomos, 268 Seiten
ISBN-13: 978-3-8487-7680-1
+
»Integration« wird auf vielfache Weise ausgesagt, doch nie als etwas, das gleichgültig wäre. Stets geht es um die Integration von etwas oder jemandem in ein größeres Gebilde. Dabei bezeichnet sie sowohl den Vorgang wie den Zustand: Sie stellt eine Ganzheit her und sie stellt sie dar. Integration sichert die Kohäsion von Gesellschaften, sie sichert deren Problemlösungsfähigkeit und steht für umfassende Teilhabe. Doch ist damit erst eine Aufgabe und keineswegs schon eine Erklärung gegeben. Vielfältig sind die damit verbundenen Fragen und impliziten Voraussetzungen: Was ist das für ein Gebilde, in das Integration stattfindet? Wird etwas integriert oder integriert es sich? Gibt es notwendige Grundlagen, die einer gesellschaftlichen Integration von Individuen vorangehen müssen? Was ist das Integrierte, wenn Integration stattgefunden hat? Welcher Zustand ist gegeben, wenn Integration nicht stattfindet? Wie lässt sich der Prozess der Integration als Bewegung beschreiben, wer bewegt sich dabei? Und nicht zuletzt: Verbindet sich mit der Sache der Integration ein Sollen und ist sie plan- beziehungsweise verhinderbar? Beiträge aus Philosophie, Soziologie und Politologie, Rechts- und Erziehungs- sowie Migrations- und Religionswissenschaft beleuchten die normativen Grundlagen und die empirische Situation der Integration in Deutschland. Mit Beiträgen von Elif Alp-Marent, Micha Brumlik, Manuel Dieterich, Aladin El-Mafaalani, Andreas Funke, Sonja Haug, Christian Hofmann, Wolfgang Kaschuba, Gertrude Lübbe-Wolff, Julian Nida-Rümelin, Boris Nieswand, Simon Schmidbauer, Christian Schwaabe, Michael Spieker, Krassimir Stojanov, Dietrich Thränhardt, Annette Treibel und Bernhard Uhde.
Ursula Münch / Ralph Mocikat / Siegfried Gehrmann / Jörg Siegmund (Hrsg.)
Die Sprache von Forschung und Lehre
Lenkung durch Konzepte der Ökonomie?

Tutzinger Studien zur Politik, Band 16
Baden-Baden 2020, Nomos, 231 Seiten
ISBN-13: 978-3-8487-6111-1
+
Internationales wissenschaftliches Arbeiten erzieht in besonderer Weise zu kultureller Toleranz, gedanklicher Offenheit und Neugier. Unbestritten ist, dass die Wissenschaft vom mehrsprachigen interkulturellen Austausch profitiert. Gleichwohl dominiert die »Weltsprache Englisch« seit einiger Zeit nahezu alle strategisch wichtigen Bereiche gesellschaftlichen Denkens und Handelns. Auch in der Wissenschaft sind andere Sprachen aus zahlreichen Disziplinen fast verschwunden. Die Asymmetrie zugunsten der Hegemonialsprache Englisch könnte nicht nur mit wichtigen Chancen, sondern auch mit erheblichen Risiken verbunden sein, zu denen beispielsweise ein beschränkter Erkenntnisgewinn, eine Verflachung des wissenschaftlichen Austausches, die Ausgrenzung bei gesellschaftlicher Wissensteilhabe und die Begünstigung rein marktorientierter Erkenntnisinteressen zählen. Vor diesem Hintergrund widmet sich der Sammelband der Frage, ob und wie sehr eine zunehmende Dominanz unternehmerischer Kategorien in der Wissenschaftskultur mit der Uniformierung allen wissenschaftlichen Sprechens zusammenhängt. Mit Beiträgen von Pavo Barišić, Jutta von Campenhausen, Thomas Corsten, Hermann H. Dieter, Peter L. W. Finke, Siegfried Gehrmann, Hans Goebl, Christoph Koch, Thomas Loew, Ralph Mocikat, Gerhard Müller, Richard Münch, Ursula Münch, Olga Rösch, Eva Schlotheuber, Cornelia Schu, Jörg Siegmund, Johannes Singhammer, Ulrich Steinbach, Winfried Thielmann und Günter-Ulrich Tolkiehn.
Heinrich Oberreuter (Hrsg.)
Praeceptor Germaniae
Thomas Mann und die politische Kultur der Deutschen

Tutzinger Studien zur Politik, Band 3
Baden-Baden 2019, Nomos, 204 Seiten
ISBN-13: 978-3-8329-7214-1
+
Zum »Praeceptor Germaniae« ist Thomas Mann über die Zeiten geworden. Dabei war auch er der deutschen Krankheit verfallen, Geist und Politik auseinanderzurücken, ehe er sich mit der Demokratie arrangierte. Republikanische Vernunft galt ihm nun als intellektuelle Kraft gegen gewaltbereite Radikalität. Diese Wende trug ihm Verfolgung und Heimatlosigkeit ein. Seine Wege zur Republik und ins Exil, sein Kampf gegen die Diktatur und sein Einfluss auf Politik und Kultur im geteilten Deutschland werden in diesem Band anschaulich. Mit Beiträgen von Manfred Görtemaker, Thomas Gut, Helmut Koopmann, Horst Möller, Heinrich Oberreuter, Julia Schöll, Hans-Rudolf Vaget, Georg Wenzel, Ruprecht Wimmer und Hans Wißkirchen.
Lukas D. Herr / Marcus Müller / Anja Opitz / Jürgen Wilzewski (Hrsg.)
Weltmacht im Abseits
Amerikanische Außenpolitik in der Ära Donald Trump

Tutzinger Studien zur Politik, Band 15
Baden-Baden 2019, Nomos, 341 Seiten
ISBN-13: 978-3-8487-5945-3
Michael Spieker / Sebastian Schwenzfeuer / Benno Zabel (Hrsg.)
Sittlichkeit
Eine Kategorie moderner Staatlichkeit?

Tutzinger Studien zur Politik, Band 14
Baden-Baden 2019, Nomos, 273 Seiten
ISBN-13: 978-3-8487-3167-1
Hans-Jürgen Papier / Ursula Münch / Gero Kellermann (Hrsg.)
Föderalismus
Der deutsche Bundesstaat in der Europäischen Union

Tutzinger Studien zur Politik, Band 13
1. Auflage, Baden-Baden 2018, Nomos, 135 Seiten
ISBN-13: 978-3-8487-4859-4
Andreas Kalina / Friedrich Krotz / Matthias Rath / Caroline Roth-Ebner (Hrsg.)
Mediatisierte Gesellschaften
Medienkommunikation und Sozialwelten im Wandel

Tutzinger Studien zur Politik, Band 12
1. Auflage, Baden-Baden 2018, Nomos, 253 Seiten
ISBN-13: 978-3-8487-5005-4
Volker Benkert (Hrsg.)
Feinde, Freunde, Fremde?
Deutsche Perspektiven auf die USA

Tutzinger Studien zur Politik, Band 11
1. Auflage, Baden-Baden 2018, Nomos, 350 Seiten
ISBN-13: 978-3-8487-3168-8
Florian Böller / Steffen Hagemann / Anja Opitz / Jürgen Wilzewski (Hrsg.)
Die Zukunft der transatlantischen Gemeinschaft
Externe und interne Herausforderungen

Tutzinger Studien zur Politik, Band 10
1. Auflage, Baden-Baden 2017, Nomos, 349 Seiten
ISBN-13: 978-3-8487-4476-3
Michael Spieker / Krassimir Stojanov (Hrsg.)
Blidungsphilosophie
Disziplin – Gegenstandsbereich – Politische Bedeutung

Tutzinger Studien zur Politik, Band 9
1. Auflage, Baden-Baden 2017, Nomos, 362 Seiten
ISBN-13: 978-3-8487-0584-9
Michael Spieker / Arne Manzeschke (Hrsg.)
Gute Wissenschaft
Theorie, Ethik und Politik

Tutzinger Studien zur Politik, Band 5
1. Auflage, Baden-Baden 2017, Nomos, 232 Seiten
ISBN-13: 978-3-8487-0584-9
Hans-Jürgen Papier / Ursula Münch / Gero Kellermann (Hrsg.)
Freiheit und Sicherheit
Verfassungspolitik, Grundrechtsschutz, Sicherheitsgesetze

Tutzinger Studien zur Politik, Band 8
1. Auflage, Baden-Baden 2016, Nomos, 158 Seiten
ISBN-13: 978-3-8487-2136-8
Ursula Münch / Eike-Christian Hornig / Uwe Kranenpohl (Hrsg.)
Direkte Demokratie
Analysen im internationalen Vergleich

Tutzinger Studien zur Politik, Band 7
Baden-Baden 2014, Nomos, 279 Seiten
ISBN-13: 978-3-8329-7916-4
Studien Politik APB Tutzing
Ursula Münch / Uwe Kranenpohl / Henrik Gast (Hrsg.)
Parteien und Demokratie
Innerparteiliche Demokratie im Wandel

Tutzinger Studien zur Politik, Band 6
1. Auflage, Baden-Baden 2014, Nomos, 203 Seiten
ISBN-13: 978-3-8487-1201-1
Michael Spieker (Hrsg.)
Der Sozialstaat
Fundamente und Reformdiskurse

Tutzinger Studien zur Politik, Band 4
1. Auflage, Baden-Baden 2012, Nomos, 305 Seiten
ISBN-13: 978-3-8329-7215-8
Stefan Köppl / Uwe Kranenpohl (Hrsg.)
Konkordanzdemokratie
Ein Demokratietyp der Vergangenheit?

Tutzinger Studien zur Politik, Band 2
1. Auflage, Baden-Baden 2012, Nomos, 444 Seiten
ISBN-13: 978-3-8329-7066-6
Heinrich Oberreuter
Republikanische Demokratie
Der Verfassungsstaat im Wandel

Tutzinger Studien zur Politik, Band 1
1. Auflage, Baden-Baden 2012, Nomos, 516 Seiten
ISBN-13: 978-3-8329-7213-4