Menu

Förderkreis spendet neuen Akademiebus mit Elektroantrieb

Mit unserem eVito Tourer starten wir in die Mobilität der Zukunft

Die Akademie ist ab sofort elektrisch unterwegs. Unser Förderkreis hat uns einen eVito Tourer von Mercedes-Benz gespendet, der unseren alten Akademiebus ersetzt. Der Strom dafür kommt aus unserer Photovoltaikanlage. Damit ist unser Einstieg in eine zeitgemäße Mobilität geschafft.

Tutzing / Aus der Akademie / Online seit: 14.12.2023

Von: Beate Winterer / Foto: Beate Winterer

Neuer Akademiebus: Mercedes-Benz eVito Tourer

Flickr-Galerie © Akademie für Politische Bildung Tutzing. Bitte klicken Sie auf das Foto, falls die Galerie nicht lädt. Sie werden zu Flickr weitergeleitet.

Unser Förderkreis hat der Akademie ein frühzeitiges Weihnachtsgeschenk gemacht: Seit Kurzem steht ein neuer Akademiebus vor unserer Tür. Ein vollelektrischer eVito Tourer von Mercedes-Benz mit Platz für neun Personen ersetzt unseren in die Jahre gekommenen VW-Bus. Bei seinem ersten Einsatz hat er unser Team zum Akademiegespräch in den Bayerischen Landtag gebracht.

"Die großzügige Spende des Förderkreises löst ein Mobilitätsproblem der Akademie: Mit dem alten Akademiebus war es schon seit Jahren nicht mehr möglich, nach München zu fahren. Er entsprach nicht mehr den Abgasnormen der Landeshauptstadt. Der neue Bus fährt dank seines Elektroantriebs nicht nur emissionsfrei und geräuscharm, sondern auch preisgünstig", sagt Akademiedirektorin Ursula Münch. Für die Akademie für Politische Bildung schließt sich mit dem Elektrobus ein Bogen: Die Energie für den Antrieb kommt bei schönem Wetter aus der Photovoltaikanlage auf unserem Dach.

"Ich bin dankbar, dass der Förderkreis mit seiner Spende den Einstieg der Akademie in zeitgemäße Mobilität möglich macht", sagt Münch. Wir freuen uns, dass wir nun nicht nur in unseren Veranstaltungen über Elektromobilität und den Verkehr der Zukunft sprechen, sondern ihn auch aktiv mitgestalten.

Übrigens stehen die E-Ladestationen auf dem Akademieparkplatz nicht nur unserem Akademiebus zur Verfügung. Gäste können ihre Fahrzeuge dort ebenfalls kostenlos laden. Die entsprechenden Ladekarten gibt's an der Rezeption.

Kontakt
Weitere News

Osteuropa und die NATO
So entwickelt sich das Bündnis seit dem russischen Angriffskrieg


Wolfgang Krebs bringt die bayerischen Politiker nach Tutzing
Der Kabarettist zeigt sein Programm "Bavaria First!"


"Wer Grenzen mit Waffen verschieben kann, tut das wieder"
Akademiegespräch im Bayerischen Landtag mit Sigmar Gabriel


Wolfgang Krebs bringt die bayerischen Politiker nach Tutzing
Der Kabarettist zeigt sein Programm "Bavaria First!" in der Akademie


Standortbestimmung Deutschland
Abendveranstaltung zur Lage der Wirtschaft


Aktuelle Entwicklungen im Nahen Osten
Internationale Zusammenarbeit und Konflikte in Wirtschaft, Klima und Sicherheit