Politische Bildung in Gelb?

25 Jahre »Die Simpsons« und die gesellschaftspolitische Relevanz der Satire

Tutzing / Publikation / Online seit: 19.03.2015

Von: Beryll Kunert

# Radio-und-Fernsehen

Jüngst feierten die »Die Simpsons« ihren 25. Geburtstag – zu einer Zeit, in der das Verhältnis von Politik und Satire durch die Anschläge auf Charlie Hebdo besonders intensiv diskutiert wird. Am Beispiel der US-amerikanischen Fernsehserie erörtert unser Mitarbeiter Moritz Fink die Zusammenhänge zwischen Populärkultur und politischer Bildung. Dabei rückt sowohl die Geschichte als auch das kulturelle Phänomen der Simpsons in den Mittelpunkt. Darüber hinaus betont die Akademie-Kurzanalyse 01/2015 die gesellschaftspolitische Relevanz der Satire. Politische Fiktionen wie »Die Simpsons«, so das Argument, spielen eine wesentliche Rolle bei der alltäglichen politischen Meinungsbildung.

Moritz Fink Bibliothekar APB Tutzing
Dr. Moritz Fink
Tel: 08158 / 256-26
E-Mail


News zum Thema


q