Die lohnende Verbindung zu Israel

Besuch des israelischen Generalkonsuls Dr. Dan Shaham

Tutzing / Aus der Akademie / Online seit: 31.03.2014

Von: Sebastian Haas

Generalkonsul Israel Tutzing

Israels Generalkonsul Dr. Dan Shaham Ben-Hayun und Akademiedirektorin Prof. Dr. Ursula Münch, eingerahmt von den Akadmie-Dozenten Dr. Anja Opitz (Internationales) und Dr. Michael Mayer (Zeitgeschichte).

Die Akademie für Politische Bildung Tutzing verstärkt ihre diplomatischen Beziehungen – dieses Mal nach Israel. Beim Besuch des israelischen Generalkonsuls Dr. Dan Shaham in der Bildungseinrichtung am Ufer des Starnberger Sees erörterte Akademiedirektorin Prof. Dr. Ursula Münch Möglichkeiten zur Kooperation und zum wissenschaftlichen Austausch.

Das Verhältnis zwischen Deutschland und Israel sowie die Lage im Nahen Osten stehen im Programm der Akademie für Politische Bildung Tutzing schon lange im Fokus: Tagungen mit dem Themenschwerpunkt Israel werden für die interessierte Öffentlichkeit ebenso angeboten wie seit gut zwei Jahren das Tutzinger Schülerforum „Nahost-Region“ – hier nehmen Schülerinnen und Schüler die Rolle der Konfliktparteien ein, um die Interessen von Israelis, Palästinensern, Europäern und Amerikanern besser nachvollziehen zu können. Bei einer internationalen Tagung zur Arbeit von Geheimdiensten vom 2. bis 4. Mai werden einige Wissenschaftler aus Israel über ihre Forschung berichten. Im kommenden Jahr wird sich die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen dem Staat Israel und der Bundesrepublik Deutschland zum 50. Mal jähren. Die Akademie für Politische Bildung Tutzing plant zu diesem Jubiläum bereits eine Veranstaltung in Kooperation mit renommierten Institutionen.

Wer wie der Generalkonsul einen Einblick in die Akademie erhalten möchte, kann entweder die Dauerausstellung des Kunstvereins GEDOK besichtigen oder an den Veranstaltungen im Haus teilnehmen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter www.apb-tutzing.de oder Tel. 08158/256-0.


News zum Thema

Kunst in virtuellen Welten

GEDOK-Ausstellung in der Akademie für Politische Bildung

Kultur, Tutzing, 03.07.2020

Virtuelle Welten in der Akademie

16 GEDOK-Künstlerinnen zeigen ihre Werke

Pressemitteilung, Tutzing, 03.07.2020

Das Staatshandeln in der Corona-Krise aus juristischer Sicht

Gastvortrag am See - im Netz von Martin Burgi

Akademievorträge, Tutzing, 03.07.2020

Corona und die Grenzen von Wissenschaft und Politik

Akademievortrag am See - im Netz von Roberta Astolfi

Akademievorträge, Tutzing, 02.07.2020

Regieren in der Coronakrise: Die Stunde der Exekutive

Akademievortrag am See - im Netz von Jörg Siegmund

Akademievorträge, Tutzing, 01.07.2020

APB Tutzing

Weltmacht im Alleingang

Donald Trump und die USA im Nahen und Mittleren Osten

Tagungsbericht, Tutzing, 19.12.2018

10-jähriges Bestehen der Werte-Multiplikatoren: 120 Lehrkräfte haben sich als Experten der Werteerziehung qualifiziert / Konzert von 2schneidig

Frische Akzente, zukunftsträchtige Werte

Werte-Botschafter, eine Staatssekretärin und ein Rapper mit Geschichte(n) in der Akademie

Tagungsbericht, Tutzing, 10.12.2018

Foto © Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

APB Tutzing

Zerreißproben

Europäische Integration, Stabilisierung der Eurozone, Zuwanderung und Integration - Schwerpunkt im Akademie-Report 4/2018

Akademie-Report, Tutzing, 05.12.2018

Die offene Gesellschaft und ihre Gegner / Populismus und Verfall der Diskussionskultur sind verbunden mit dem radikalen Kommunikationswandel der Öffentlichkeit

Die offene Gesellschaft und ihre Gegner

Tutzinger Mediendialog über den radikalen Wandel unserer Kommunikation

Tagungsbericht, Tutzing, 04.12.2018

Foto © APB Tutzing

Tagung in Schweinfurt über Chancen und Probleme der Digitalisierung im Pflegebereich, über Pflegeroboter und Automatisierung, sowie über eine Ethik der Pflege im digitalen Zeitalter.

Die digitalisierte Pflege

Wie die Interaktion zwischen Mensch und Technik einen Berufszweig und die Gesellschaft herausfordert

Tagungsbericht, Schweinfurt, 30.11.2018