Die USA und die NATO-Osterweiterung

Verrat an Russland?

Haben die USA mit der NATO-Osterweiterung nach dem Mauerfall ein historisches Versprechen gegenüber Russland gebrochen? Und war die Aufnahme neuer Mitglieder in das westliche Verteidigungsbündnis geplant? Die Historikerin Mary Sarotte, Dozentin an der Johns Hopkins University und der Harvard University, forscht seit Jahren zu diesen Fragen. Im Amerikahaus München hat sie ihre neusten Ergebnisse vorgestellt.


München / Tagungsbericht / Online seit: 12.03.2020

Von: Beate Winterer / Foto: Amerikahaus München

# USA, Osteuropa und Russland, Sicherheitspolitik und Terrorismus, Zeitgeschichte

Programm: Russland im Zaum halten?

Amerikahaus München

YouTube-Video

Russland im Zaum halten?

Flickr-Galerie © Akademie für Politische Bildung Tutzing. Bitte klicken Sie auf das Foto, falls die Galerie nicht lädt. Sie werden zu Flickr weitergeleitet.


Weitere News

Die Instrumentalisierung der Erinnerung

Wie Russland und Polen die eigene Geschichte lenken

Tagungsbericht, Tutzing, 04.04.2022

Der Russland-Ukraine-Krieg in den Medien

Tagung zu freier Presse und Staatsfunk in Osteuropa

Einladung, Tutzing, 15.03.2022

Der Klimawandel als Sicherheitsrisiko

Online-Tagung zu grenzüberschreitenden Umweltproblemen

Einladung, Tutzing, 23.01.2022

Das Leben an der Heimatfront

Frauen und Familien in den Weltkriegen

Tagungsbericht, Tutzing, 25.11.2021

Deutschlands Sicherheitspolitik im 21. Jahrhundert

Tagung mit dem Generalinspekteur der Bundeswehr Eberhard Zorn

Tagungsbericht, Tutzing, 11.11.2021