Menu

Neue Fenster für unser Gästehaus

Die obersten Stockwerke sind fertig

Die Bauarbeiten am Gästehaus der Akademie für Politische Bildung in Tutzing schreiten voran. Die obersten drei Etagen sind fast fertig. Tagungsgäste können ab August wieder dort übernachten - mit klarer Sicht durch die neuen Fenster. Bis zum Frühjahr 2021 sollen auch die Arbeiten in den unteren Etagen und auf dem Dach abgeschlossen sein.

Tutzing / Aus der Akademie / Online seit: 20.07.2020

Von: Janina Böttger / Foto: Janina Böttger

Gästehaussanierung

Flickr-Galerie © Akademie für Politische Bildung Tutzing. Bitte klicken Sie auf das Foto, falls die Galerie nicht lädt. Sie werden zu Flickr weitergeleitet.

Auf der Baustelle am Gästehaus der Akademie für Politische Bildung geht es voran. Die Fenster in den obersten drei Etagen sind eingebaut. Modernes Anthrazit statt 70er-Jahre-Braun umrandet sie nun. Dahinter fehlen nur noch wenige der neuen Heizkörper. Die ersten Gäste beziehen die sanierten Stockwerke voraussichtlich während der Sommerakademien im August.

Anschließend folgen die Sanierungsarbeiten in den unteren Etagen und der Anbau einer Feuerschutztreppe. Das Flachdach ist fast komplett isoliert und wird demnächst begrünt. Bis zum Frühjahr 2021 soll alles fertig sein. "Wir liegen im Zeitplan. Vielleicht sind wir sogar ein bisschen schneller - wenn Corona uns keinen Strich durch die Rechnung macht", sagt Hausmeister Martin Pfänder.

Das Gästehaus der Akademie mit 60 Zimmern und 72 Betten wurde im Jahr 1974 errichtet und muss energetisch saniert werden. Die Handwerker gehen dabei schrittweise vor. Jeweils ein Stockwerk wird komplett gesperrt. Momentan stehen deshalb nur 40 Gästebetten zur Verfügung.

Kontakt

Josef Hammerschmid
Tel: 08158 / 256-12
j.hammerschmid@apb-tutzing.de

Weitere News

Einladung ins praktische Philosophieren
Workshops vermitteln Methoden zum Reflektieren


Desinformation im Wahlkampf
So beeinflussen Fake News die Meinungsbildung


Tutzinger Radiotage: Journalismus in angespannten Zeiten
Der Spagat zwischen Fakten und Emotionen


Barbara Bleisch liest aus ihrem Buch "Mitte des Lebens"
Philosophische Reflexion der "besten Jahre"


Kommunikation in der Krise
Tagung zum demokratischen Diskurs


Filmgespräch am See: Brauchen Filmschaffende Filmfestivals?
Diskussion mit Hans Steinbichler und Matthias Helwig