Corona und der Rechtsstaat

Akademievortrag am See - im Netz von Gero Kellermann

So stark wie während der Coronakrise wurden die Grundrechte der Deutschen in der mehr als 70-jährigen Geschichte des Grundgesetzes noch nie eingeschränkt. Ist der Eingriff in unser Persönlichkeitsrecht oder in das Grundrecht der Glaubensfreiheit gerechtfertigt? Die Regelungen, welche Geschäfte öffnen dürfen und welche nicht, werfen die Frage auf, ob Grundrechte unterschiedlich gewichtet werden. Im Rahmen der "Akademievorträge am See - im Netz" beschäftigt sich unser Verfassungrechtler Gero Kellermann mit der Verhältnismäßigkeit dieser Maßnahmen und erklärt, wie die Gewaltenteilung den Rechtsstaat in der Krise schützt.


Tutzing / Akademievorträge / Online seit: 25.06.2020

Von: Beate Winterer / Foto: Christian Kircher/APB Tutzing

Videos

Corona und der Rechtsstaat - Teil 1

Corona und der Rechtsstaat - Teil 2

Corona und der Rechtsstaat - Teil 3


News zum Thema

Stillstand und Bewegung in der Filmindustrie

Filmgespräch am See zu Produktionen in Zeiten von Corona

Kultur, Tutzing, 11.09.2020

Planspiele in der digitalen Welt

Werkstattgespräch mit Michael Schröder

Aus der Akademie, Tutzing, 08.09.2020

Sommerakademien bringen Themenmix aufs Podium

Aktuelle Vorträge zu Europa, Medien und Corona

Tagungsbericht, Tutzing, 06.09.2020

Zentrum gegen Peripherie

Tagung zu auseinanderdriftenden Regionen am 18. und 19. September

Pressemitteilung, Tutzing, 03.09.2020

Corona-Cabarett mit Holger Paetz

Kulturveranstaltung am 11. September

Pressemitteilung, Tutzing, 31.08.2020