Corona und der Rechtsstaat

Akademievortrag am See - im Netz von Gero Kellermann

So stark wie während der Coronakrise wurden die Grundrechte der Deutschen in der mehr als 70-jährigen Geschichte des Grundgesetzes noch nie eingeschränkt. Ist der Eingriff in unser Persönlichkeitsrecht oder in das Grundrecht der Glaubensfreiheit gerechtfertigt? Die Regelungen, welche Geschäfte öffnen dürfen und welche nicht, werfen die Frage auf, ob Grundrechte unterschiedlich gewichtet werden. Im Rahmen der "Akademievorträge am See - im Netz" beschäftigt sich unser Verfassungrechtler Gero Kellermann mit der Verhältnismäßigkeit dieser Maßnahmen und erklärt, wie die Gewaltenteilung den Rechtsstaat in der Krise schützt.


Tutzing / Akademievorträge / Online seit: 25.06.2020

Von: Beate Winterer / Foto: Christian Kircher/APB Tutzing

Videos

Corona und der Rechtsstaat - Teil 1

Corona und der Rechtsstaat - Teil 2

Corona und der Rechtsstaat - Teil 3


Weitere News

Antisemitismus und Rassismus wirksam bekämpfen

Potenziale und Fallstricke der politischen Bildungsarbeit

Tagungsbericht, Tutzing, 06.10.2022

Arbeitszeitverkürzung: realisierbar und wünschenswert?

Neue Tagung aus der Reihe "Zukunft der Arbeit"

Einladung, Tutzing, 05.10.2022

Planetary Health

So hängen Umwelt und Gesundheit zusammen

Tagungsbericht, Tutzing, 30.09.2022

Die Akademie für Politische Bildung kommt nach Bayreuth

Tagung zu Orientierung und Verirrung in Social Media

Pressemitteilung, Bayreuth, 23.09.2022

Orientierung und Verirrung in Social Media

Tagung zu Informationsbeschaffung und Radikalisierung in Bayreuth

Einladung, Bayreuth, 22.09.2022