Corona: Bremse oder Beschleuniger für Wirtschaft und Gesellschaft?

03.12.2021 - 04.12.2021 / Tagung Nr. 48-5-21


Leitung: Giulia Mennillo

Sekretariat: Simone Zschiegner, Tel: 08158-256-78

→ ONLINE-Veranstaltung!


Mit Augenmerk auf das 50-jährige Jubiläum der Veröffentlichung der „Grenzen des Wachstums“ im nächsten Jahr drängt sich die Frage auf, ob die Covid19-Pandemie als eine verpasste oder genutzte Chance bei der Gestaltung einer nachhaltigen Wirtschaft einzuordnen ist. Die Tagung „Corona: Bremse oder Beschleuniger für Wirtschaft und Gesellschaft?“ an der Akademie für Politische Bildung beleuchtet die Auswirkungen der Covid19-Pandemie und die Maßnahmen zu deren Bewältigung in unterschiedlichen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft. Neben einer Bestandsaufnahme steht im Fokus, ob diese Krise ein Status Quo-Ereignis darstellt oder ob sie sich als ein Transformationsbeschleuniger von Entwicklungen erweist, die sich seit längerer Zeit abzeichnen: Inwiefern hat die Digitalisierung an Fahrt aufgenommen und was sind die Implikationen für Wirtschaft und Gesellschaft? Sind die Schuldenbremse und die schwarze Null passé? Was sind die Konsequenzen der pandemischen Geldpolitik und erweisen sich die Inflationsängste als Fehlalarm? Wer hat in der Krise profitiert, wer verloren? Welche Bedeutung hat die Pandemie bezüglich der Bewältigung des Klimawandels und der Dekarbonisierung der Wirtschaft?


PDF-Programm

Online-Anmeldung