Das Zeitalter der Weltkriege 1914 bis 1945

26.10.2015 - 30.10.2015 / Tagung Nr. 44-1-15*


Lehrerfortbildung mit der Akademie Dillingen

Leitung: Michael Mayer / Sabine Wintermantel

Sekretariat: Alexandra Tatum-Nickolay, Tel: 08158-256-17

Anmeldung über die Akademie Dillingen

* Fester Teilnehmerkreis. Zusätzliche Anmeldungen nur nach Rücksprache mit dem Tagungssekretariat.


Von der Nachkriegszeit ging es direkt über in die Vorkriegszeit. So könnte man in der Rückschau die Zwischenkriegszeit 1918 bis 1939 betrachten. In welchem Kontinuum steht aber diese Periode der deutschen und europäischen Geschichte? Bilden die Jahre zwischen 1914 und 1945 eine zusammenhängende Epoche, die von zwei Weltkriegen flankiert wird? Oder müssen wir von deutli-chen Unterschieden im Übergang vom langen 19. zum kurzen 20. Jahrhundert sprechen? Die Fortbildungstagung kann als Teil des aktuellen europäischen Erinnerungsmarathons gesehen werden, der 2014 mit den Ge-denkveranstaltungen zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges be-gann und 2019 mit dem 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs endet. Im Mittelpunkt steht insbesondere der gewaltige gesellschaftliche, wirtschaftliche und intellektuelle Aufbruch jener Epoche, doch sollen ebenso die Schattenseiten jener Jahrzehnte, die durch die massive Gewalterfahrung des Ersten und Zweiten Weltkrieges geprägt sind, diskutiert werden. Insgesamt wird im Verlauf des Lehrgangs eine integrierte und multi-perspektivische Geschichte jener Epoche erarbeitet werden, die methodisch und inhaltlich den aktuellen Forschungsstand reflektiert sowie politi-sche, wirtschaftliche, soziale und kulturwissenschaftliche Ansätze vereint. Neben Fachvortrag und Diskussion ist eine intensive Reflexion der Unterrichtspraxis unter didaktischen und methodischen Gesichts-punkten beabsichtigt. Erwartet wird eine aktive Mitarbeit bei der Vorbereitung einer schulinternen Multiplikation der Lehrgangser-gebnisse.


PDF-Programm

q