Buchvorstellung Politische Bildung

"Politische (Urteils-)Bildung im 21. Jahrhundert. Herausforderungen, Ziele, Formate"

30.10.2015 - 30.10.2015 / Tagung Nr. 44-6-15


In Zusammenarbeit mit der DVPB Bayern und dem NS-Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Leitung: Ursula Münch / Michael Schröder / Armin Scherb

Sekretariat: Antonia Kreitner, Tel: 08158-256-58


Die Warnsignale sind unübersehbar: Die Wahlbeteiligung sinkt auf allen Ebenen, Parteien und Verbände verlieren ihre Mitglieder. Größer werdende Teile der Bevölkerung wenden sich von der Politik ab. Radikalisierung und Extremismus nehmen zu. Das fehlende Wissen über Demokratie, Parlamentarismus und Parteienstaat wird begleitet von einem lauter werdenden Ruf nach Mitbestimmung, mehr direkter Demokratie und Bürgerbeteiligung. Ein wirksames Mittel gegen Politikverdruss, Apathie, Extremismus und Populismus ist ein Mehr an politischer Bildung. Doch ihre Wirkung kann sie nur entfalten, wenn sie nicht als Feuerwehr missbraucht wird. Eine stabile Demokratie braucht Demokraten. Die fallen aber nicht vom Himmel (Theodor Eschenburg). Und als Demokrat wird man nicht geboren (Michael Greven). Deswegen brauchen Demokraten politische Bildung - ein Leben lang. Dieses Buch ist eine gemeinsame Publikation der Akademie für Politische Bildung und des Landesverbands Bayern der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung. Es ist ein Plädoyer für eine wertgebundene, an Rationalität orientierte und kontinuierliche politische Bildung. Es ist sowohl Rückblick wie auch Bestandsaufnahme und Ausblick auf die Herausforderungen für die politische Bildung in einer globalisierten, digitalen Medienwelt. Zur Vorstellung des Sammelbandes laden wir Sie herzlich ein in das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Bayernstr. 110 in Nürnberg. Dort gibt es Gelegenheit zum Gespräch mit den Herausgebern und Autoren.


PDF-Programm

q
/>