Berufsorientierung und Arbeitsmarktpolitik heute

13.06.2016 - 15.06.2016 / Tagung Nr. 24-1-16*


Lehrerfortbildung mit der Akademie Dillingen

Leitung: Wolfgang Quaisser / Barbara Keppeler

Sekretariat: Alexandra Tatum-Nickolay, Tel: 08158-256-17

Anmeldung über die Akademie Dillingen

* Fester Teilnehmerkreis. Zusätzliche Anmeldungen nur nach Rücksprache mit dem Tagungssekretariat.


Der deutsche Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv: Die Arbeitslosigkeit geht zurück und die Zahl der Erwerbstätigen ist so hoch wie lange nicht. Dagegen ist in vielen EU-Mitgliedsländern insbesondere die Jugendarbeitslosigkeit sehr hoch. In Deutschland liegt sie zwar unter dem allgemeinen Durchschnitt, doch schaffen bildungsschwächere Jugendliche nicht immer den Eintritt in den Arbeitsmarkt, obwohl nicht alle Lehrstellen besetzt werden können. Zudem stehen der deutsche und europäische Arbeitsmarkt aufgrund des demografischen Wandels und dessen Auswirkungen auf die Sozialsysteme unter Druck. Ältere Beschäftigte müßten länger arbeiten, um das Rentenniveau halten zu können bzw. um - wie in Deutschland - den drohenden Mangel an Facharbeitern ausgleichen zu können. Der Flüchtlingszustroms stellt eine Herausforderung, aber auch Chancen für den deutschen Arbeitsmarkt dar. Im Zentrum der Tagung stehen die institutionellen Voraussetzungen für den Berufseinstieg und den Austritt aus dem Arbeitsmarkt. Dabei wird vorrangig der deutsche Arbeitsmarkt analysiert, aber auch europäische Vergleiche gezogen.


PDF-Programm

q