Weltgeschehen. Dokumentarische Berichte für Unterricht und Studium [1964–1976]

Publikationen


Weltgeschehen. Dokumentarische Berichte für Unterricht und Studium [1964–1976]

Neben ihren eigenen Veröffentlichungen war die Akademie auch vielfach an unterschiedlichen Publikationsvorhaben Dritter beteiligt. Dazu gehört beispielsweise die zeitschriftenartige Reihe »Weltgeschehen. Dokumentarische Berichte für Unterricht und Studium«, die ab Januar 1964 durch Heinrich von Siegler in Zusammenarbeit mit der Akademie herausgebracht wurde. Als fachliche Berater fungierten Erich Schenk (Geografie, Wirtschaft), Erich Zimmermann (Geschichte) und Günter H. Schwarz (Sozialkunde).

Die bis zur Ausgabe IV/69 im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik publizierte Reihe hatte sich zur Aufgabe gestellt, das globale Zeitgeschehen in Vierteljahresbänden fortlaufend zu dokumentieren und zu erläutern. Die Quartalsbände umfassten eine Chronik und behandelten Ereignisse von besonderer Bedeutung im jeweiligen Berichtszeitraum. Neben politischen fanden auch wirtschaftliche Themen Eingang in die Berichterstattung. Als maßgebliche Quellengrundlage dienten Dokumentationen aus dem Archiv der Gegenwart (AdG), das ebenfalls von Heinrich von Siegler herausgegeben wurde, sowie Beiträge aus der Halbmonatsschrift Europa-Archiv, für die die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik verantwortlich zeichnete.

Die Hefte im Taschenbuchformat erschienen anfangs bei Oldenbourg (München/Wien). Ab dem Jahr 1971 wurde die Reihe dann unter dem erweiterten Titel »Weltgeschehen – Internationales Europaforum. Dokumentarische Berichte und Chronik für Unterricht und Studium« vom Münchner Weltforum Verlag besorgt. Letztmals in Zusammenarbeit mit der Akademie erschien das Heft Nr. IV/75, das den Berichtszeitraum von Oktober bis Dezember 1975 umfasste. Mit dem neuerlichen Verlagswechsel zum Neckar-Verlag aus Villingen-Schwenningen endete im Jahre 1976 auch die Beteiligung der Tutzinger Akademie am »Weltgeschehen«.


Zur Mitarbeiterseite
Dr. Thomas Schölderle
Tel: 08158 / 256-26
E-Mail


q