Menu
01.02.2024 - 01.02.2024 / Tagung Nr. 5-5-24
iStock/gorodenkoff_Portrait/APB(Archiv) © iStock/gorodenkoff_Portrait/APB(Archiv)

Akademie am Abend: Präsidentschaftswahlen in den USA

Der letzte Kampf der alten Männer

Leitung: Saskia Hieber

Sekretariat: Antonia Kreitner, Tel.: 08158 / 256-58

Die internationale Politik steht im Jahr 2024 im Zeichen weiterlaufender Kriege, sich potentiell verstärkender Konflikte, von Populismus und Polarisierung. Eine der größten Herausforderungen ist die Entwicklung in den USA: Am Ausgang der amerikanischen Präsidentschaftswahlen im November hängt das Schicksal der Welt. Die Politik in Washington hat maßgeblich Einfluss auf Eskalation und Deeskalation, regionale Sicherheitsordnungen und internationale Organisationen wie die Vereinten Nationen oder die NATO. Dabei stehen sich wohl mit Joe Biden und Donald Trump die beiden ältesten Kandidaten in der Geschichte gegenüber, die die Mehrheit der US-Amerikaner nicht als Präsidenten haben will. Prof. Dr. Stephan Bierling leitet die Professur für Internationale Politik und transatlantische Beziehungen an der Universität Regensburg. Zuletzt erschien: „America First. Donald Trump im Weißen Haus. Eine Bilanz“ (C.H. Beck, 2020).