Sieben Tage sind eine Woche

Strategien zur selbstbestimmten Lebensvorsorge

07.12.2017 - 08.12.2017 / Tagung Nr. 49-6-17


In Zusammenarbeit mit der LandesSeniorenVertretung Bayern (LSVB)

Leitung: Wolfgang Quaisser / Hanka Schmitt-Luginger

Sekretariat: Alexandra Tatum-Nickolay, Tel: 08158-256-17


Jedes Mitglied der Gesellschaft hat die gleichen Rechte, unabhängig davon welchen Platz man in dieser gerade einnimmt. Die Erfüllung des Anspruchs, gleichberechtigtes Mitglied der Gesellschaft zu sein und zu bleiben, hängt zwar auch von den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen ab und kann von außen eingefordert, nicht aber garantiert werden. Entscheidend ist jedoch die Aktivität jedes Einzelnen. Die Verantwortung für ein gelingendes Leben liegt in jedem Lebensabschnitt vor allem bei den Menschen selbst. Eine aktive Lebensgestaltung bezieht sich auf alle Bereiche des Lebens, ob im privaten oder öffentlichen Raum. Grundvoraussetzung ist die Möglichkeit zur Teilhabe am gesellschaftlichen und – heute immer häufiger auch am Arbeitsleben. Alt im Sinne des gesellschaftlichen Bewusstseins ist man nach Beendigung des Berufslebens. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt, muss aber keinesfalls ein defizitärer Zustand werden. Altern ist ein natürlicher Prozess, man kann ihn nicht aufhalten, aber seinen Verlauf schon lange, bevor er beginnt, präventiv beeinflussen.


PDF-Programm

Online-Anmeldung

q