Überzeugen(d) im Netz

Abgeordnete und Social Media

06.11.2017 - 06.11.2017 / Tagung Nr. 45-4-17


In Zusammenarbeit mit der Professur für Praktischen Journalismus an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm und dem MedienCampus Mayern

Leitung: Sebastian Haas / Markus Kaiser

Sekretariat: Antonia Kreitner, Tel: 08158-256-58

→ Das Seminar ist speziell für bayerische Landtagsabgeordnete im Vorfeld der Wahl 2018 konzipiert. Es richtet sich ebenso an (potenzielle) Kandidatinnen und Kandidaten für die 18. Wahlperiode des Bayerischen Landtags.


Facebook, Twitter & YouTube: Social Media ist weder aus dem Wahlkampf in den USA noch aus dem in Deutschland wegzudenken. Wer die sozialen Netzwerke, Blogs und Diskussionsforen optimal nutzt, erreicht neue Wählerschichten und kann mit diesen in den direkten Dialog treten. Social Media ist so selbstverständlich wie die Bürgersprechstunde oder der Wahlkampf-Stand in der Fußgängerzone. Eine Facebook-Seite ist schnell erstellt. Schwieriger ist es, ein auf die eigene Person und Persönlichkeit zugeschnittenes Social-Media-Konzept zu erarbeiten, schließlich will man als Politikerin und Politiker authentisch und sympathisch auftreten sowie mit Themen und Argumenten punkten. Genau das wird bei unserem Workshop an der Akademie für Politische Bildung in Kooperation mit der Technischen Hochschule Nürnberg und dem MedienCampus Bayern vermittelt. Außerdem zeigen unsere Referentinnen und Referenten, welche Rolle neue Kanäle wie Snapchat und Instagram spielen, wo man als Landtagsabgeordnete(r) mitmischen sollte und was man vernachlässigen darf. Damit die eigenen Posts nicht nach hinten losgehen, wird aufgezeigt, wie rechtliche Fallstricke vermieden werden können und wie man mit Fake-News oder auch Social Bots umgeht. Praktische Übungen runden den Tagesworkshop ab.


PDF-Programm

Online-Anmeldung

q
/>