Menu
19.10.2023 - 19.10.2023 / Tagung Nr. 42-6-23
Bildschirm: istock/Nastco  /  Fotografie: APB (ARCHIV) © Bildschirm: istock/Nastco / Fotografie: APB (ARCHIV)

Akademie am Abend: China unter Xi Jinping

Leitung: Laura Martena

Sekretariat: Antonia Kreitner, Tel.: 08158 / 256-58

Die Volksrepublik China hat sich unter Staatspräsident und Parteichef Xi Jinping zu einer autoritären Supermacht entwickelt, die sich zukunftsweisende Hochtechnologiestandards aneignet und alle militärischen Bereiche ausbaut und modernisiert. Während Peking seine friedliche und nicht-expansive Politik betont, wird gleichzeitig eine forcierte Durchsetzung nationaler Interessen in Bezug auf Taiwan und das Südchinesische Meer angekündigt. Chinas neue offizielle Landkarte weist gegenüber früheren Versionen weitere Gebietsansprüche auf. Nachbarstaaten fühlen sich bedroht. Eine Erzwingung der nationalen Einheit mit Taiwan unter Waffengewalt ist nicht auszuschließen. Die Partei- und Staatsführung kontrolliert nicht nur Politik und Partei, auch Wirtschaft, Kommunikation und Gesellschaft werden reguliert. Doch die Folgen der Covid-Pandemie, das Abflauen des Welthandels, die Immobilienkrise und die hohe Jugendarbeitslosigkeit stellen das bisherige Erfolgs- und Entwicklungsmodell in Frage.