Kulturen begegnen sich - Vielfalt als Chance und Herausforderung

17.10.2016 - 21.10.2016 / Tagung Nr. 42-2-16*


In Zusammenarbeit mit der ALP Dillingen

Leitung: Jörg Siegmund / Angelika Klemenz-Klebl

Sekretariat: Ina Rauš, Tel: 08158-256-53

Anmeldung über die ALP Dillingen

* Fester Teilnehmerkreis. Zusätzliche Anmeldungen nur nach Rücksprache mit dem Tagungssekretariat.


Durch die fortschreitende Integration des europäischen Raums, die Globalisierung vieler Gesellschaftsbereiche und nicht zuletzt durch die Migrationsströme, die in jüngster Zeit weltweit stark angestiegen sind, nimmt die internationale Verflechtung unserer Lebenswirklichkeit beständig zu. Die individuellen Lebensläufe sowie das politische, wirtschaftliche und unternehmerische Handeln werden damit durch eine Zunahme interkultureller Kontakte und Kommunikationsformen geprägt. Interkulturelle Bildung und interkulturelle Kompetenz stehen für integrative Konzepte, die die kulturelle Vielfalt als Chance für den gesellschaftlichen Wohlstand begreifen. Sie wollen sowohl die Begegnung als auch den nachhaltigen Austausch und das Zusammenwirken von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religionen fördern. Diese Konzepte zielen also darauf ab, kulturelle, ethnische und religiöse Unterschiede nicht nur wahrzunehmen, sondern sie vielmehr wertzuschätzen und als wichtige Ressource aufzufassen. Vor diesem Hintergrund beleuchten wir in unserem Lehrgang die Themen Interkulturalität und kulturelle Vielfalt in ihren politischen, ökonomischen, sozialen und auch pädagogischen Dimensionen. Ebenso werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich einschlägige Aspekte in Unterrichtskonzepte sowie das praktische Handeln im schulischen Alltag einbinden lassen. Wir laden Sie herzlich zu diesem Lehrgang ein. Durch die fortschreitende Integration des europäischen Raums, die Globalisierung vieler Gesellschaftsbereiche und nicht zuletzt durch die Migrationsströme, die in jüngster Zeit weltweit stark angestiegen sind, nimmt die internationale Verflechtung unserer Lebenswirklichkeit beständig zu. Die individuellen Lebensläufe sowie das politische, wirtschaftliche und unternehmerische Handeln werden damit durch eine Zunahme interkultureller Kontakte und Kommunikationsformen geprägt. Interkulturelle Bildung und interkulturelle Kompetenz stehen für integrative Konzepte, die die kulturelle Vielfalt als Chance für den gesellschaftlichen Wohlstand begreifen. Sie wollen sowohl die Begegnung als auch den nachhaltigen Austausch und das Zusammenwirken von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religionen fördern. Diese Konzepte zielen also darauf ab, kulturelle, ethnische und religiöse Unterschiede nicht nur wahrzunehmen, sondern sie vielmehr wertzuschätzen und als wichtige Ressource aufzufassen. Vor diesem Hintergrund beleuchten wir in unserem Lehrgang die Themen Interkulturalität und kulturelle Vielfalt in ihren politischen, ökonomischen, sozialen und auch pädagogischen Dimensionen. Ebenso werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich einschlägige Aspekte in Unterrichtskonzepte sowie das praktische Handeln im schulischen Alltag einbinden lassen. Wir laden Sie herzlich zu diesem Lehrgang ein.


PDF-Programm

q
/>