Akademie am Abend: China - Post Covid

26.01.2023 - 26.01.2023 / Tagung Nr. 4-6-23


Leitung: Anja Opitz

Sekretariat: Antonia Kreitner, Tel: 08158-256-58

→ Online-Veranstaltung!


Fast drei Jahre verfolgte die chinesische Regierung eine Art Null-Covid-Politik und verhängte entsprechende Restriktionen, die jeweils ganze Regionen oder Provinzen und Millionen von Menschen betrafen. In der Folge kam es zu sozialen Verwerfungen und wirtschaftlichen Einbrüchen. Die Versorgung der Bevölkerung konnte teilweise nicht gesichert werden. Krankenhäuser waren überlastet. Die Wirtschaft und regionale wie globale Lieferketten brachen ein. Binnenkonsum, Exporte und Welthandel reduzierten sich. Ökonomen befürchten die niedrigsten Wachstumszahlen seit Jahrzehnten. Damit ist eine Legitimationsgrundlage der Parteiherrschaft bedroht: Das Versprechen auf steigenden Lebensstandard. Doch die Covid- und Wirtschaftskrise hat die Volksrepublik China offensichtlich so schwer getroffen, dass die Regierung im Herbst 2022 überraschend das Ende der Restriktionen verkündete. Doch die Impfquote ist gering und die Ausstattung mit Medikamenten und Intensivmedizin nicht ausreichend. Viele Menschen bleiben aus Angst vor Ansteckung zu Hause, viele haben ihr Einkommen verloren. Wie wird die Volksrepublik China diese Krise bewältigen?


PDF-Programm