Planspiele in der ökonomisch-politischen Bildung

29.01.2016 - 31.01.2016 / Tagung Nr. 4-4-16


In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Planspiele in Deutschland, Österreich und Schweiz (SAGSAGA) und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Leitung: Michael Schröder / Stefan Rappenglück / Detlef Dechant

Sekretariat: Heike Schenck, Tel: 08158-256-46


Politisch-ökonomische Bildung thematisiert Wirtschaftssysteme, Wirtschaftsstrukturen, öko-nomische Abläufe und politisch-ökonomische Konflikte. Planspiele eignen sich besonders, jungen Menschen selbst simulierte Erfahrungen in einer vernetzten Welt zu ermöglichen. Durch die Abwechslung von Phasen der Wissensweitergabe und Spielphasen zur Wissensumsetzung kann erlerntes Wissen sofort ausprobiert und vertieft werden. Im Mittelpunkt der Tagung steht die Frage, inwieweit durch Simulationen die politisch-ökonomische Bildung gefördert werden kann. Die Veranstalter laden Sie herzlich ein zum Netzwerktreffen in die Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See und freuen sich auf die Begegnung und den Erfahrungsaustausch mit Experten aus der Planspielszene.


PDF-Programm

Online-Anmeldung

q