Menu
25.01.2024 - 26.01.2024 / Tagung Nr. 4-1-24
iStock/MoorStudio © iStock/MoorStudio

Wie politisch sind ChatGPT und Co.?

In Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und dem Bayerischen Volkshochschulverband e.V.

Leitung: Gero Kellermann / Maximilian Nominacher / Johannes Pütz

Sekretariat: Iryna Bielefeld, Tel.: 08158 / 256-53

Seit der Veröffentlichung von ChatGPT ist die Nutzung von Werkzeugen auf der Basis von generativer KI nicht mehr aus dem Alltag vieler Menschen wegzudenken. Die Tagung schafft einen Diskussionsraum, um sich über die entstehenden normativen Herausforderungen für ein demokratisches Gemeinwesen auszutauschen. Im Zentrum steht dabei die Frage, inwiefern die synthetische Erzeugung medialer Inhalte die politische Öffentlichkeit grundlegend verändert und ob es die aktuellen Regulierungsansätze auf europäischer Ebene schaffen, auf diese Entwicklung eine adäquate Antwort zu geben. Die Teilnehmenden erhalten zudem praktische Anregungen, wie sie innerhalb von Bildungsveranstaltungen die politische Gestaltung von Künstlicher Intelligenz zielgruppengerecht aufgreifen können. Die Tagung richtet sich in erster Linie an interessierte Lehrkräfte, an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der Erwachsenenbildung.