Medien und Politik

Fake News erkennen und damit umgehen

14.01.2019 - 18.01.2019 / Tagung Nr. 3-2-19*


Lehrkräftefortbildung in Kooperation mit der ALP Dillingen

Leitung: Michael Schröder / Christa Gmeiner

Sekretariat: Viktoria Aratsch, Tel: 08158-256-53

Anmeldung über die ALP Dillingen

* Fester Teilnehmerkreis. Zusätzliche Anmeldungen nur nach Rücksprache mit dem Tagungssekretariat.


Die politische und private Kommunikation haben sich in den letzten Jahren durch die Digitalisierung und das Internet revolutionär verändert. Soziale Medien befördern einen radikalen Strukturwandel der Öffentlichkeit. Sie gewinnen an Einfluss, während der der klassischen Schleusenwärter wie Presse, Hörfunk und Fernsehen zurückgeht. Über Twitter kommunizieren Politiker und Lobbyisten direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern. Sie umgehen damit die professionellen Filter und Orientierungshilfen der Medien. Unser Seminar beschäftigt sich mit den Herausforderungen durch Digitalisierung, Globalisierung, Hate Speech, Shit Storms, Fake News etc.. In einer Mischung aus Expertenvorträgen und (unterrichts-)praktischen Workshops werden diese Themenfelder bearbeitet: => Strukturwandel der Öffentlichkeit im digitalen Zeitalter => Manipulation der politischen Meinungsbildung durch soziale Medien => Politische Einflussnahme und Bedrohung der Meinungs- und Medienfreiheit => „Neue“ und „alte“ Meinungsmacher => Einblick in die Redaktionsarbeit überregionaler Qualitätsmedien => Leben in der Filterblase => Wie erkennt man Fake News? Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden aktiv in den Lehrgang eingebunden. Dazu laden wir Sie herzlich ein.


PDF-Programm

q
/>