Deutsche Geschichte nach 1945.

Neue Forschungsperspektiven

18.01.2016 - 22.01.2016 / Tagung Nr. 3-1-16*


Lehrerfortbildung mit der Akademie Dillingen

Leitung: Michael Mayer / Sabine Wintermantel

Sekretariat: Ina Rauš, Tel: 08158-256-53

* Fester Teilnehmerkreis. Zusätzliche Anmeldungen nur nach Rücksprache mit dem Tagungssekretariat.


Die Forschung zur deutschen Geschichte nach 1945 hat weiterhin Hochkonjunktur. Immer neue Ansätze werden erprobt, Graduiertenkollegs und Sonderforschungsbereiche an Universitäten blühen. Zeit, sich einmal genauer mit den aktuellen Entwicklungen in der Geschichtswissenschaft zu beschäftigen. Die Tagung konzentriert sich auf neue Forschungsperspektiven zur Geschichte der Bundesrepublik und der DDR. Dabei werden zum einen bisher unbekannte Themen behandelt, die erst in jüngster Zeit in den Blick der Wissenschaft genommen wurden, so etwa die Frage von Gewalt in den deutschen Gesellschaften oder die Geschichte der Sexualität. Daneben werden aber auch neue Forschungserkenntnisse scheinbar schon bekannter Themen zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft präsentiert. Neben Fachvortrag und Diskussion ist eine intensive Reflexion der Unterrichtspraxis unter didaktischen und methodischen Gesichtspunkten beabsichtigt. Erwartet wird eine aktive Mitarbeit bei der Vorbereitung einer schulinternen Multiplikation der Lehrgangsergebnisse.


PDF-Programm

q