Der Holocaust in Frankreich

Zum 75. Jahrestag der Massendeportationen in Paris am 16./17. Juli 1942

18.07.2017 - 18.07.2017 / Tagung Nr. 29-7-17


In Zusammenarbeit mit dem Institut Francais München

Leitung: Michael Mayer / Julien Thorel

Sekretariat: Alexandra Tatum-Nickolay, Tel: 08158-256-17

→ Außenveranstaltung im Institut Francais, München. Veranstaltung in deutscher Sprache. Eintritt frei!


Vor genau 75 Jahren wurden in Paris tausende Juden im Rahmen einer Razzia, der rafle du Vel d Hiv, zusammengetrieben, bevor sie in das Internierungslager Drancy im Norden der französischen Hauptstadt verbracht wurden. Die meisten dieser Verhafteten wurden in den folgenden Wochen nach Auschwitz deportiert und starben dort nur wenige Zeit später. Im Rahmen dieser Podiumsdiskussion soll insbesondere die Frage aufgeworfen werden, in welcher Weise französische Behörden an dem von deutscher Seite initiierten und mit wachsender Gewalt umgesetzten Holocaust in Europa beteiligt waren.


PDF-Programm

Online-Anmeldung

q
/>