Menu
19.06.2023 - 23.06.2023 / Tagung Nr. 25-1-23*

Großräume Asien und Pazifik

Lehrkräftefortbildung in Kooperation mit der ALP Dillingen

Leitung: Saskia Hieber / Gabi Rost

Sekretariat: Alexandra Tatum, Tel.: 08158 / 256-17

* Fester Teilnehmerkreis. Zusätzliche Anmeldungen nur nach Rücksprache mit dem Tagungssekretariat.

Der asiatisch-pazifische Raum umfasst Länder mit erheblichen Unterschieden in Größe und Naturausstattung, Wirtschafts- und Bevölkerungsentwicklung. Die klimatischen und geographischen Bedingungen sind extrem unterschiedlich, vom Hochgebirge zur tropischen Inselwelt, von intramontanen Becken zu Flusstälern und von Schwemmlandebenen zu schmalen Küstenstreifen. Das pazifische Asien gilt als einer der dynamischsten Wirtschaftsräume mit vergleichsweise stabilen politischen Strukturen und einer großen ethnischen und religiösen Vielfalt. Allerdings beeinträchtigen Regionalkonflikte, Grenzdispute und Aufstandsbewegungen die Sicherheitslage einzelner Länder. Durch das Konzept „Indopazifik“ kam eine neue Dynamik in die regionale Sicherheitsarchitektur. Die Staaten Asiens sind teilweise durch historische Belastungen (z. B. Japan im Zweiten Weltkrieg), durch unterschiedliche koloniale und postkoloniale Erfahrungen, durch ideologische und religiöse Differenzen und jeweils eigene Entwicklungswege, beispielsweise im Unabhängigkeitskampf oder der Neugestaltung von Nationalität und Staatlichkeit, geprägt.