Heiße Eisen

Ethische Spannungsfelder in den Naturwissenschaften

14.06.2021 - 16.06.2021 / Tagung Nr. 24-2-21*


Lehrkräftefortbildung in Kooperation mit der ALP Dillingen

Leitung: Simon Faets / Simon Haselbauer

Sekretariat: Sabrina Behnisch, Tel: 08158-256-46

→ Anmeldung über die ALP Dillingen. Online-Veranstaltung!

* Fester Teilnehmerkreis. Zusätzliche Anmeldungen nur nach Rücksprache mit dem Tagungssekretariat.


Redet man in der Gegenwart von Natur, so ist klar: "Natürliche Natur" gibt es nicht mehr, die Natur selbst ist gesellschaftlich überformt. An­ders macht auch die Rede vom Schutz der Natur keinen Sinn, schließlich geht es dem Menschen auch dabei letztlich um sich und seine Vorstellun­gen und Lebensbedingungen. Der Lehrgang will die Konflikte, die sich daraus ergeben, untersu­chen. Im Online-Lehrgang werden verschiedene Span­nungsfelder in den Blick genommen:Ethik in der Medizin (personalisierte Medizin, Krebstherapie, Epigenetik), wirtschaftliche Interessen der chemischen Industrie/Umweltschutz, Module zur Bewertungskompetenz, das CRISPR-Cas-System: schöne neue Gentechnik?, ein wesentlicher Rechtfertigungsgrund lebenswissenschaftlicher Forschung ist deren medizinische Verwendungs- möglichkeit. Es soll betrachtet werden, was dabei realistische Chancen sind und was übertriebenes Marketing ist.


PDF-Programm