Akademie am Abend: Wachsende Demokratiefeindlichkeit

Ausprägungen, Ursachen, Gegenmittel

02.06.2022 - 02.06.2022 / Tagung Nr. 22-7-22


Leitung: Giulia Mennillo

Sekretariat: Antonia Kreitner, Tel: 08158-256-58

→ Online-Veranstaltung!


Der Krieg in unserer Nachbarschaft, aber auch die Klimakrise, die Pandemie sowie die Sorge vor sozialen Verwerfungen angesichts steigender Lebensmittelpreise und hoher Energie- und Wohnkosten bestärken die Bevölkerung in ihrem ohnehin erschütterten Vertrauen in die Handlungsfähigkeit der Politik. In Meinungsumfragen erhalten die (Volks-)Parteien immer niedrigere Kompetenzwerte, und die geringe Wahlbeteiligung bei den jüngsten Landtagswahlen zeugt von Frustration und/oder Desinteresse. Der Bedeutungsverlust mäßigend wirkender intermediärer Organisationen und sog. „Gatekeeper“ (z.B. Parteien, Verbände, seriöse Medien), verändert die öffentlichen Debatten. Gleichzeitig geraten etablierte Prozesse und Strukturen der politischen Meinungsbildung durch die Gesetzmäßigkeiten der digitalen Kommunikation unter Druck. Die rechtsstaatliche, pluralistische Demokratie steht demnach vor enormen Herausforderungen. Ob und wie wir diese bewältigen, wirkt sich auf den großen Antagonismus unserer Zeit aus: Es geht um Demokratie versus Autokratie. Am Ende des Vortrags ist zu diskutieren, ob und welche Gegenmittel es gegen die gestiegene Demokratiefeindlichkeit gibt und welche Rolle die politische Bildung spielen kann.


PDF-Programm

Online-Anmeldung