Wie ich wurde, was ich bin. Biographiearbeit für Lehrerinnen und Lehrer

20.05.2016 - 21.05.2016 / Tagung Nr. 20-1-16


In Zusammenarbeit mit dem Referat für Lehramt der Studierendenvertretung der Ludwig-Maximilians-Universität München

Leitung: Jörg Siegmund / Barbara Weishaupt

Sekretariat: Heike Schenck, Tel: 08158-256-46

Die Tagung entfällt!

Die Tagung muss leider abgesagt werden.


Bereits zum dritten Mal organisieren das Referat für Lehramt der Studierendenvertretung der größten bayerischen Universität und die Akademie für Politische Bildung eine gemeinsame Tagung. Sie richtet sich an Lehramtsstudierende aus ganz Bayern unabhängig von der Semesterzahl, der Schulart oder Fächerkombination. Auch Referendarinnen und Referendare sowie Lehrerinnen und Lehrer in den ersten beiden Jahren des Schuldienstes laden wir herzlich zu dieser Veranstaltung an das Ufer des Starnberger Sees ein. Im Mittelpunkt stehen die Biographiearbeit und der Einfluss lebensgeschichtlicher Erfahrungen auf das berufliche Handeln von Lehrerinnen und Lehrern. In einem einführenden Vortrag mit ausführlicher Gelegenheit zur Diskussion wird uns Professorin Vera Volkmann mit den zentralen Begriffen, den Ansätzen und Zielen der Biographieforschung vertraut machen und die Bedeutung der Biographiearbeit gerade auch für die pädagogische Reflexion herausarbeiten. Die anschließenden Workshops, für die wir zwei erfahrene Mitarbeiter des Lehrstuhls für Allgemeine Pädagogik der Universität Passau gewinnen konnten, sollen zur vertiefenden Auseinandersetzung mit der eigenen Biographie anregen und befähigen. Biographische Selbstreflexion, die Erarbeitung und Diskussion der eigenen Berufsrolle sowie der dahinter stehenden Ziele und Visionen - darum wird es in diesen Workshops gehen, die Theorie und Praxis miteinander verknüpfen. Wir freuen uns auf eine spannende Tagung, auf viele Anregungen für die Auseinandersetzung mit unseren Biographien - und natürlich auf unser Kennenlernen am frühlingshaften Starnberger See!


PDF-Programm

q