Innovation: Das "Nie-Dagewesene" als Herausforderung

22.04.2016 - 23.04.2016 / Tagung Nr. 16-3-16


In Zusammenarbeit mit der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

Leitung: Ursula Münch / Gero Kellermann / Heinrich Schroeter

Sekretariat: SWOHLHAUPTER, Tel: 08158-256-0


Innovation gilt als Schlüssel für vieles: für Wettbewerbsfähigkeit, für Zukunftsgestaltung, aber auch für das Vermögen, Bestehendes angesichts veränderter Rahmenbedingungen zu erhalten. Staat, Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft haben ein Interesse daran, Bedingungen zu schaffen, in denen sich Neues entfalten und 'Nie-Dagewesenes' hervorge­bracht werden kann. Ohne das Neue droht der Verlust des Alten. Vor dem Hintergrund immer komplexerer Problemstellungen ist es umso dringlicher, über Innovation zu reflektieren. Die Tagung arbeitet die vielschichtigen, mit dem Begriff der Innovation bezeichneten Wandlungen her­aus. Was macht Neues zur Innovation? Was begünstigt Innovation? Gibt es Patentrezepte, wie man gezielt etwas erneuert, um Besseres zu erreichen? Diese Fragen werden nicht nur abstrakt, sondern auch - etwa in Workshops - anhand einzelner Beispiele diskutiert. Das Anliegen ist, sowohl von Referenten- als auch von Publikumsseite verschiedene Zugangsweisen einzubringen, um die Diskussion auf eine möglichst breite Grundlage zu stellen.


PDF-Programm

Online-Anmeldung

q