Wertebildung im Dialog

Auftaktveranstaltung des Projekts "Freiheit - Gerechtigkeit - Glück: Jugend im Dialog. Sinn- und Wertesuche in einer zunehmend diversen Gesellschaft"

14.04.2023 - 15.04.2023 / Tagung Nr. 15-4-23


In Kooperation mit dem Institut für philosophische Bildungsforschung und Beratung GbR und der Lichterkette e.V., unterstützt durch die Seidlvilla e.V.

Leitung: Laura Martena / Krassimir Stojanov / Karin Hutflötz

Sekretariat: Karin Klemm-Vollmer, Tel: 08158-256-46

→ Veranstaltung in München


„Wertebildung“ ist in den letzten Jahren zu einem politischen Schlagwort geworden. Dahinter verbirgt sich oft die Vorstellung der Vermittlung eines fixen Wertekanons an Personengruppen, denen unterstellt wird, sich nicht daran zu orientieren. Es gibt aber auch die umgekehrte Herangehensweise: Statt die Adressaten solcher Bildungsangebote von oben herab zu belehren, kann man mit ihnen in ein Gespräch eintreten, in dem ihre eigenen Wertvorstellungen zuallererst aufgedeckt und dann gemeinsam mit ihnen kritisch durchdacht werden. Ein Vorbild finden Vertreter einer solchen Konzeption ethischer Bildung in der Gesprächskunst des Sokrates, weshalb sie oft als „(neo-)sokratisch“ bezeichnet wird. Die Tagung befasst sich mit den Möglichkeiten der Wertebildung im Medium (neo-)sokratischer Gespräche. Sie dient zugleich als Auftakt-Veranstaltung des Projekts „Freiheit – Gerechtigkeit – Glück: Jugend im Dialog“, das solche Gespräche mit Jugendlichen mit diversen biographischen Hintergründen praktisch erprobt. Zunächst diskutieren wir mit Expertinnen und Experten die philosophischen und methodischen Grundlagen des (neo-)sokratischen Gesprächs. Dann stellen die Beteiligten dieses Projekt und erste Erfahrungen aus der Pilotphase vor. Die Teilnahme steht allen Interessierten offen, die Plätze sind aber begrenzt. Wir freuen uns insbesondere über die Teilnahme von Personen, die professionell mit der Vermittlung ethischer Bildung beschäftigt sind, zum Beispiel in der Schule, an der Universität, in der Jugendarbeit und Erwachsenenbildung. Auch Studierende sind herzlich willkommen. Bitte schreiben Sie uns bei Ihrer Anmeldung ein paar Worte zu Ihrem beruflichen Hintergrund und Ihrem Interesse an der Veranstaltung.


PDF-Programm

Online-Anmeldung