Menu
27.03.2019 - 29.03.2019 / Tagung Nr. 13-3-19*

Führung in der digitalen Welt

Nutzen, Gefahren und politische Dimension der Medien im schulischen Kontext (A3/C2) Kurs I

Lehrkräftefortbildung in Kooperation mit der ALP Dillingen

Leitung: Anja Opitz / Gisela Becker

Sekretariat: Antonia Kreitner, Tel.: 08158 / 256-58

* Fester Teilnehmerkreis. Zusätzliche Anmeldungen nur nach Rücksprache mit dem Tagungssekretariat.

Digitale Medien haben heute ihren festen Platz an bayerischen Schulen. Alle bayerischen Schulen entwickeln ein Medienkonzept, um die Schüler(innen) zu mündigen Bürger(inne)n in einer von der digitalen Transformation geprägten Gesellschaft zu machen. Somit muss der Prozess der Digitalisierung als Chance im Bereich der Führungsaufgaben begriffen werden, aus welcher die Schulleitung einen unmittelbaren Nutzen ziehen kann: Sie ist in der Lage, einen nachhaltigen Qualitätsentwicklungsprozess im Medienbereich zu etablieren und zu einer Stärkung der Medienkompetenz der Schüler(innen) beizutragen. Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen in der digitalen Welt zielt der Lehrgang auf die Stärkung der Handlungsfähigkeit der Schulleitung ab, um Gefahren und Herausforderungen im Umgang mit Medien im schulischen Kontext begegnen zu können. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Sensibilisierung für die politische Dimension der gängigen Problemfelder. In dieser ersten Lehrgangssequenz wird ein detaillierter Blick auf Themen der schulinternen Kommunikation und der IT-Sicherheit an den Schulen (Datensicherheit, Datenschutz) gelegt. Ein weiteres Modul bilden Herausforderungen und Handlungsoptionen im Umgang mit extremistischen Äußerungen an den Schulen im digitalen Raum.