Aktuelle Fragen der Wirtschafts- und Sozialpolitik

07.03.2016 - 11.03.2016 / Tagung Nr. 10-2-16*


Lehrerfortbildung mit der Akademie Dillingen

Leitung: Wolfgang Quaisser / Johannes Bronnhuber

Sekretariat: Ina Rauš, Tel: 08158-256-53

Anmeldung über die Akademie Dillingen

* Fester Teilnehmerkreis. Zusätzliche Anmeldungen nur nach Rücksprache mit dem Tagungssekretariat.


Die deutsche Ökonomie ist der Motor der europäischen Wirtschaft und die Arbeitslosigkeit vergleichs-weise niedrig. Dennoch steht die Soziale Marktwirtschaft Deutschlands vor der Aufgabe, sich vor dem Hintergrund ihrer starken Exportorientierung auf die Wachstumsschwäche in Europa und den Schwellen-ländern einzustellen. Hinzu kommen neue Herausforderungen, die sich durch die Flüchtlingsströme und das TTIP-Abkommen ergeben. Gefahr droht auch noch von der Schulden- und Wirtschaftskrise der südeuropäischen Staaten (insbesondere Griechenland), obwohl es zumindest in einigen Ländern An-zeichen der Besserung gibt. Ist die Soziale Marktwirtschaft ausreichend leistungsfähig und sozial, diese Herausforderungen zu bewältigen? Ist wachsende soziale Ungleichheit der Preis der Globalisierung? Was treibt den industriellen Strukturwandel an und wo liegen die Stärken der deutschen Wirtschaft? Wird der Euro überleben? Welche Rolle wird Asien, insbesondere China, in einer neuen Phase der Globalisierung spielen? Dies sind einige der Fragen des Seminars, zu dem wir Sie herzlich einladen.


PDF-Programm

q