Politiksimulationen

Politische Prozesse erleben und nachvollziehen



Das Erlebnis steht bei Politiksimulationen an vorderster Stelle. Politische Prozesse erleben und nachvollziehen zu können, sind der besondere Mehrwert dieser Methode politischer Bildungsarbeit. Aus diesem Grund setzen wir gerne Simulationen ein, vor allem um Jugendlichen politische Inhalte näher zu bringen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schlüpfen im Zuge einer Simulation in neue Rollen und vertreten diese in einem politischen Prozess. Sie werden Parlamentarier, Fraktions- oder Ausschussvorsitzende. In diesen Funktionen durchleben sie politische Prozesse wie beispielsweise die Entscheidungsfindung im Deutschen Bundestag oder im Europäischen Parlament. Jede unserer Simulationen beginnt mit einer Vorbereitungsphase. In dieser erarbeiten die Teilnehmer Materialien oder sichten von uns zur Verfügung gestellte Unterlagen, um sich eine inhaltliche Grundlage für die Simulation zu schaffen.

Angelehnt an tatsächliche politische Prozesse und Abläufe werden in einem Miteinander politischer Gremien Themen verhandelt, Konsens gesucht und Entscheidungen getroffen. Diese Simulationsphase bereichern Experten aus und im Auftrag der Akademie für Politische Bildung durch gezielte Fachinformationen und Vorträge zu einzelnen Themen. Am Ende jeder Simulation steht eine Auswertung des Erlebten im Gespräch mit den Teilnehmern. Nur so kann sichergestellt werden, dass sich ein größtmöglicher Lernerfolg einstellt und die Simulation einen nachhaltigen Nutzen hat.

So erhalten die Teilnehmer vertieftes Wissen über den Gegenstand der Simulation, über die Funktionsweisen eines politischen Systems und über die Schwierigkeiten der politischen Entscheidungsfindung, die allerorts ähnlich abläuft: Diskutieren und Argumentieren für oder gegen eine Sache, bei der aber auch die Notwendigkeit eines Kompromisses nicht unbeachtet gelassen werden darf. Darüber hinaus schulen die Teilnehmer ihre Schlüsselkompetenzen und sollen Freude an diesem ‚spielerischen Lernen‘ haben.

Weil sie vielseitig einsetzbar und in ihrer Dauer variabel sind, kommen Simulationen und Elemente aus unseren Simulationen in vielen unserer Tagungsangebote zur Anwendung, sei es in der Lehrerfortbildung oder Weiterbildung von Fachreferenten in Ministerien. Außerdem setzen wir sie nicht nur als Medium der Weiterbildung ein, sondern machen den Teilnehmern durch Einblicke in die Didaktik von Simulationen deren Anwendung und Umsetzung schmackhaft.

Derzeit setzt die Akademie für Politische Bildung zwei Politiksimulationen ein:


Zur Mitarbeiterseite
Robert Lohmann M.A.
Tel: 0179/9491127
E-Mail

Angebote

Schülerforum: EuropaPolitik erleben!

Parlament der Generationen

q