Menu

GEDOK-Vernissage in der Akademie für Politische Bildung

Künstlerinnen zeigen Ausstellung "Fleischlose Wesen"

Die diesjährige Ausstellung der Künstlerinnenvereinigung GEDOK in der Akademie für Politische Bildung widmet sich der Frage, was es bedeutet, ein Mensch zu sein. Unter dem Titel "Fleischlose Wesen" zeigen 21 Künstlerinnen ihre Werke, die sie bei einer Vernissage am 16. Mai auch dem Publikum vorstellen. Die Jahresausstellung ist bis Mai 2025 kostenlos in Tutzing zu sehen.

Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 10.05.2024

Von: Beate Winterer / Foto: Beate Winterer

Programm: Kunst am See: Fleischlose Wesen

Die Wände der Akademie für Politische Bildung verändern sich gerade wieder. Die Künstlerinnenvereinigung GEDOK München tauscht ihre Jahresausstellung. Zu den neuen Werken zählen Schneemänner, Roboter, Nebelgestalten, Fische mit Menschengesichtern und jede Menge Pflanzen. "Fleischlose Wesen" lautet der Titel in diesem Jahr. 21 Künstlerinnen zeigen ihre Interpretationen des menschlichen Daseins. Ihre Werke stellen sie der Öffentlichkeit in einer Vernissage vor.

Nach der Begrüßung durch Akademiedirektorin Ursula Münch und Annette Niessen von GEDOK München, besteht die Möglichkeit zum Austausch mit den Künstlerinnen. Musikalisch wird die Vernissage begleitet von Barbara Hesse-Bachmaiers Gesang und Monika Olszak an der Querflöte und am Saxophon.

Alle Infos zur GEDOK-Ausstellung und -Vernissage 2024

Die Akademie für Politische Bildung lädt am Donnerstag, 16. Mai, um 19.00 Uhr zur Vernissage der GEDOK-Ausstellung "Fleischlose Wesen" nach Tutzing am Starnberger See ein. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Programm ist online verfügbar.

Die Ausstellung ist bis Mai 2025 im Erdgeschoss der Akademie für Politische Bildung zu sehen, Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr sowie am Freitag von 9 bis 12 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Akademie für Politische Bildung

Die Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See ist ein interdisziplinäres Forum für Wissenschaft, Politik und Bildungsarbeit, ein Zentrum für politische Bildung sowie eine Forschungseinrichtung. Sie befasst sich mit aktuellen und grundsätzlichen Themen der nationalen und internationalen Politik, Verfassungspolitik, gesellschaftlichen Entwicklungen, Zeitgeschichte und politischer Philosophie. Vom Bayerischen Landtag 1957 als Anstalt des öffentlichen Rechts gegründet, fördert sie politische Bildung überparteilich. Sie ist eine einzigartige Institution in der deutschen Bildungslandschaft. Direktorin ist die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Münch.

Kontakt
Weitere News

Ist der gesellschaftliche Zusammenhalt in Gefahr?
Tagung zu Transformation und Demokratie


Wahlkampf im digitalen Zeitalter
Kostenloses Akademiegespräch am See mit Saskia Esken und Katharina Nocun


Osteuropa und die NATO
So entwickelt sich das Bündnis seit dem russischen Angriffskrieg


Wolfgang Krebs bringt die bayerischen Politiker nach Tutzing
Der Kabarettist zeigt sein Programm "Bavaria First!"


"Wer Grenzen mit Waffen verschieben kann, tut das wieder"
Akademiegespräch im Bayerischen Landtag mit Sigmar Gabriel


Wolfgang Krebs bringt die bayerischen Politiker nach Tutzing
Der Kabarettist zeigt sein Programm "Bavaria First!" in der Akademie