Politiksimulationen zur Außen- und Sicherheitspolitik

Seminar der Akademie entwickelt Planspiele für die Bildung

Die Außen- und Sicherheitspolitik hat auch in der politischen Bildung nicht immer genug Aufmerksamkeit bekommen. In der "Werkstatt Politiksimulationen" der Akademie für Politische Bildung entwickeln Teilnehmerinnen und Teilnehmer deshalb mit Fachleuten neue Planspiele für die Bildungspraxis. Die Veranstaltung vom 1. bis 3. Februar richtet sich an Lehrkräfte, Hochschulangehörige und andere Interessierte.


Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 20.01.2023

Von: Beate Winterer / Foto: iStock/Rhombur

Programm: Werkstatt Politiksimulationen

Seit dem Angriffskrieg auf die Ukraine diskutiert halb Deutschland, wer (UN, NATO, EU, Deutschland, Politikerinnen, Politiker, Zivilgesellschaft) was hätte tun können oder müssen. Häufig fehlt es bei diesen Diskussionen an Kenntnis der Außen- und Sicherheitspolitik, um die Komplexität und vor allem die Handlungsspielräume und Wechselwirkungen zu begreifen. Die politische Bildung ist gefordert, sich mehr mit Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik auseinanderzusetzen. Im Rahmen der "Werkstatt Politiksimulationen" der Akademie für Politische Bildung entwickeln Lehrkräfte, Hochschulangehörige sowie Mittlerinnen und Mittler der außerschulischen Bildung und andere Interessierte Planspiele im Bereich der Außen- und Sicherheitspolitik.

Methodische Grundlagen und praktische Entwicklung von Politiksimulationen

Stefan Rappenglück, Vorsitzender des Landesverbands Bayern der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung (DVPB) und Inhaber von Rappenglück Simulation, erklärt die Rolle der Außen- und Sicherheitspolitik in der politischen Bildung und gibt Tipps zur Szenarien-Entwicklung. Eine Einführung in Politiksimulationen als Methode der politischen Bildung hält Marian Hummel, Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politische Bildung der Universität Eichstätt-Ingolstadt und Gastdozent für Planspiele an der Akademie für Politische Bildung. Außerdem stellt die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit bereits bestehende Planspiele vor. Daneben bleibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Zeit, in Workshops eigenen Ideen nachzugehen und gemeinsam mit den Experten Politiksimulationen für die Bildungspraxis zu erarbeiten.

Alle Infos zum Seminar "Werkstatt Politiksimulationen"

Wir laden Sie vom 1. bis 3. Februar in die Akademie für Politische Bildung am Starnberger See ein, und bitten Sie, das Seminar "Werkstatt Politiksimulationen" anzukündigen. Anmeldung und komplettes Programm finden Sie hier.

Journalistinnen und Journalisten bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, mit Expertinnen und Experten ins Gespräch zu kommen. Gerne ermöglichen wir im Rahmen der Tagung persönliche Interviews mit den Referentinnen und Referenten.

Die Tagungsgebühr beträgt mit Übernachtung und Verpflegung 140 Euro (ermäßigt 80 Euro). Berichterstatterinnen und Berichterstatter zahlen keine Tagungsgebühr und wenden sich zur Anmeldung bitte an unsere Pressereferentin Beate Winterer (Tel. 08158/256-86, b.winterer@apb-tutzing.de).

Die Akademie für Politische Bildung

Die Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See ist ein interdisziplinäres Forum für Wissenschaft, Politik und Bildungsarbeit, ein Zentrum für politische Bildung sowie eine Forschungseinrichtung. Sie befasst sich mit aktuellen und grundsätzlichen Themen der nationalen und internationalen Politik, Verfassungspolitik, gesellschaftlichen Entwicklungen, Zeitgeschichte und politischer Philosophie. Vom Bayerischen Landtag 1957 als Anstalt des öffentlichen Rechts gegründet, fördert sie politische Bildung überparteilich. Sie ist eine einzigartige Institution in der deutschen Bildungslandschaft. Direktorin ist die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Münch.


Weitere News

Lucy van Kuhl singt Geschichten aus dem Leben

Die Musikkabarettistin war mit ihrem Programm in der Akademie

Pressemitteilung, Tutzing, 30.01.2023

Lucy van Kuhl singt Geschichten aus dem Leben

Musikkabarettistin zeigt ihr Programm "Auf den zweiten Blick" in der Akademie

Kultur, Tutzing, 29.01.2023

Alternativlosigkeit, alternative Fakten und Wissenschaft

Tagung zu Veränderungen der politischen Kultur

Pressemitteilung, Tutzing, 27.01.2023

Alternativlosigkeit, alternative Fakten und Wissenschaft

Tagung zu Veränderungen der politischen Kultur

Einladung, Tutzing, 25.01.2023

Konflikte und Kooperationen um Wasser

Wie gehen wir mit der kostbaren Ressource um?

Tagungsbericht, Tutzing, 23.01.2023