Ressourceneffizienz: Weniger ist mehr!

Wanderausstellung bis 12. August an der Akademie

Die Wanderausstellung "Ressourceneffizienz - Weniger ist mehr!" ist bis 12. August zu Gast an der Akademie für Politische Bildung. Das Projekt des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags e.V. und des Ressourceneffizienz-Zentrums Bayern erklärt anhand von Praxisbeispielen und interaktiven Stationen, wie Mitarbeiter und Unternehmerinnen ihre Effizienz im Umgang mit Ressourcen steigern können.


Tutzing / Einladung / Online seit: 08.07.2021

Von: Beate Winterer / Foto: Antonia Schatz

# Ökologie und Nachhaltigkeit

Wer einen runden Kuchen in einen runden Karton packt, braucht deutlich weniger Verpackungsmaterial. Das erscheint auf den ersten Blick logisch, in der Realität greifen die meisten Konditoreien dennoch zum quadratischen Karton. Beispiele wie dieses gibt es unzählige. Dabei könnten Unternehmen mit einfachen Tricks Ressourcen sparen. Hier setzt die Wanderausstellung "Ressourceneffizienz - Weniger ist mehr!" an, die aktuell in der Akademie für Politische Bildung zu sehen ist.

Das Projekt des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags e.V. und des Ressourceneffizienz-Zentrums Bayern widmet sich der Ressourceneffizienz in allen Bereichen des Produktlebenszyklus. Besucherinnen und Besucher lernen an den Stationen verschiedene Aspekte des Themas kennen und bekommen Tipps, wie sie am eigenen Arbeitsplatz oder im eigene Unternehmen ressourceneffizienter wirtschaften. Videos und interaktive Elemente schaffen ein Bewusstsein für Einsparungsmöglichkeiten. Der Ressourceneffizienzcheck zeigt, wo es in der Produktion noch Verbesserungspotenzial gibt.

Alle Infos zur Ausstellung "Ressourceneffizienz - Weniger ist mehr!"

Die Ausstellung "Ressourceneffizienz - Weniger ist mehr!" ist noch bis 12. August an der Akademie für Politische Bildung zu sehen, Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr sowie am Freitag von 9 bis 12 Uhr. Ein Besuch ist nach Hinterlegen der Kontaktdaten am Empfang möglich. Der Eintritt ist frei. Während des Aufenthalts an der Akademie verpflichten sich Gäste, das Schutz- und Hygienekonzept einzuhalten und eine FFP2-Maske zu tragen.


Weitere News

Ökonomie vs. Ökologie?

Wie Unternehmen zum Klimaschutz und Umweltschutz beitragen können

Tagungsbericht, Tutzing, 17.07.2021

Ein Alpensteingarten für den Akademiepark

Werkstattgespräch mit Gerd Weber

Aus der Akademie, Tutzing, 02.07.2021

Green Deal

Wird Europa der erste grüne Kontinent?

Tagungsbericht, Tutzing, 31.03.2021

Zentrum gegen Peripherie

Driftet Deutschland auseinander?

Tagungsbericht, Tutzing, 30.09.2020