Rund 60 Tagungen von Januar bis Juni

Die Akademie stellt ihr erstes Programm für 2021 vor

Mit den Top-Themen Europa, Digitalisierung und Medien und rund 60 Veranstaltungen startet die Akademie für Politische Bildung in Tutzing in die erste Jahreshälfte 2021. Zwischen Januar und Juni widmet sie sich unter anderem dem Green Deal und der Wissenschaftskommunikation in Zeiten des Medienwandels. Außerdem empfängt sie die Kabarettisten Wolfgang Krebs, Holger Paetz und Lucy van Kuhl.


Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 04.12.2020

Von: Beate Winterer / Foto: Franziska Pohlmann

Am 11. Januar beginnt mit der Tagung "Internationale Herausforderungen" das neue Tagungsjahr der Akademie für Politische Bildung in Tutzing. Rund 60 Veranstaltungen sind bis Juni geplant. Besonders das Thema Europa ist darin präsent. Auf der Tagung "Europa in den Kommunen - Kommunen in Europa" (12.-13.2.) diskutieren die Teilnehmenden, wie sich europäische Beschlüsse auf die lokale Ebene auswirken. Mit dem schwierigen Weg zum grünen Europa beschäftigt sich die Tagung "Green Deal" (26.-27.3.). Um die Klimapolitik der EU geht es auch in der Politiksimulation "EuropaPolitik erleben!", die die Akademie regelmäßig für Schulklassen anbietet.

Digitalisierung, Medien und Kabarett

Das zweite Top-Thema im ersten Halbjahr sind digitale Medien. Die Tutzinger Journalistenakademie diskutiert in ihrer Veranstaltung "Klicks vor Qualität? Medien im digitalen Zeitalter" (14.-16.5.) über die Herausforderungen des Journalismus in Zeiten des digitalen Wandels. Wie dieser sich auf die Forschung auswirkt, thematisiert die Tagung "Wissenschaftskommunikation in Zeiten von Wissenschaftsskepsis und Medienwandel" (20.-21.5.).

Außerdem erwartet die Akademie gleich zwei Kabarettisten und eine Kabarettistin zu Abendveranstaltungen. Wolfgang Krebs zeigt sein neues Programm "Vergelt's Gott" (7.2.). Unter dem Titel "Fürchtet Euch!" hält Holger Paetz seine Fastenpredigt (7.3.). Und irgendwo zwischen Klavier, Chanson und Kabarett liegt die Veranstaltung "Dazwischen" (21.3.) mit Lucy van Kuhl.

Weitere Höhepunkte im Programm sind die Tagungen "Das abgehängte Drittel?" (11.-12.6.) zur Polarisierung der Gesellschaft, "Regionale Konflikte" (16.-17.4.) und "Polen zwischen Russland und Deutschland" (23.-24.4.). Mit der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau lädt die Akademie zur Tagung "Bauen in der Warteschleife" (12.-13.3.), die sich mit dem in Demokratien langen Weg bis zum Richtfest beschäftigt.

Alle Informationen zum Tagungsprogramm

Das komplette Tagungsprogramm für Januar bis Juni 2021 finden Sie hier. Gedruckte Programmhefte können kostenlos bei Sigrid Lang bestellt werden (Tel. 08158/256-91, s.lang@apb-tutzing.de).

Möchten Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen und Neuigkeiten aus der Akademie für Politische Bildung informiert werden, abonnieren Sie am besten unseren Newsletter.

Die Akademie für Politische Bildung

Die Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See ist ein interdisziplinäres Forum für Wissenschaft, Politik und Bildungsarbeit, ein Zentrum für politische Bildung sowie eine Forschungseinrichtung. Sie befasst sich mit aktuellen und grundsätzlichen Themen der nationalen und internationalen Politik, Verfassungspolitik, gesellschaftlichen Entwicklungen, Zeitgeschichte und politischer Philosophie. Vom Bayerischen Landtag 1957 als Anstalt des öffentlichen Rechts gegründet, fördert sie politische Bildung überparteilich. Sie ist eine einzigartige Institution in der deutschen Bildungslandschaft. Direktorin ist die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Münch.

 


News zum Thema

Instagram für Journalisten

So gelingt die perfekte Story

Tagungsbericht, Tutzing, 12.01.2021

Servus Michael Wrase

Unser Hausmeister geht nach 38 Akademie-Jahren in den Ruhestand

Aus der Akademie, Tutzing, 23.12.2020

Frohe Weihnachten

Direktorin und Akademie-Team wünschen schöne Feiertage

Aus der Akademie, Tutzing, 22.12.2020

Gutes Regieren im 21. Jahrhundert

Werkstatt Demokratie diskutiert über Schutz und Freiheit

Tagungsbericht, Tutzing, 22.12.2020

Werkstatt Demokratie

Werkstattgespräch mit Michael Schröder

Aus der Akademie, Tutzing, 17.12.2020