Was ist das Gemeinwohl?

Kommunalpolitischer Vortragsabend an der Akademie für Politische Bildung am 19. Oktober

Vor allem in der Kommunalpolitik wird oft mit dem Gemeinwohl argumentiert. Aber was unterscheidet das Gemeinwohl von den Interessen einzelner Gruppen? Damit beschäftigt sich der Kommunalpolitische Vortragsabend der Akademie für Politische Bildung am 19. Oktober. Eingeladen sind zur kostenlosen Veranstaltung neben Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern alle interessierten Bürger.


Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 09.10.2020

Von: Beate Winterer / Foto: Pixabay Licence/Hans Braxmeier

Programm: Kommunalpolitischer Vortragsabend. Was ist das Gemeinwohl?

Wer würde nicht von sich behaupten, sich für das Gemeinwohl einzusetzen? Doch was ist das Gemeinwohl überhaupt? Der neue Spielplatz? Die Umgehungsstraße? Oder doch ein größeres Industriegebiet? Gerade auf kommunaler Ebene hat oft jeder seinen eigenen Gemeinwohlbegriff. Aber führt nicht erst der Ausgleich von unterschiedlichen Interessen zu dem, was man als Gemeinwohl bezeichnet? Der Kommunalpolitische Vortragsabend an der Akademie für Politische Bildung sucht Antworten. Eingeladen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kommunalpolitik und Verwaltung sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Über die Frage, wie viel Partikularinteressen das Gemeinwohl verträgt, spricht Martin Burgi, Jura-Professor an der LMU München. Der Präsident der Hochschule für Philosophie München Johannes Wallacher beschäftigt sich mit dem Gemeinwohl als globale Herausforderung.

Alle Infos zum Kommunalpolitischen Vortragsabend "Was ist das Gemeinwohl?"

Wir laden Sie am Montag, 19. Oktober, um 19 Uhr zum Vortragsabend in die Akademie für Politische Bildung am Starnberger See ein und bitten Sie, die Veranstaltung anzukündigen. Anmeldung und komplettes Programm finden Sie hier. Journalisten bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, mit Experten ins Gespräch zu kommen. Gerne ermöglichen wir im Rahmen der Tagung persönliche Interviews mit den Referenten. Der Eintritt zum Vortragsabend ist frei, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Die Akademie für Politische Bildung

Die Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See ist ein interdisziplinäres Forum für Wissenschaft, Politik und Bildungsarbeit, ein Zentrum für politische Bildung sowie eine Forschungseinrichtung. Sie befasst sich mit aktuellen und grundsätzlichen Themen der nationalen und internationalen Politik, Verfassungspolitik, gesellschaftlichen Entwicklungen, Zeitgeschichte und politischer Philosophie. Vom Bayerischen Landtag 1957 als Anstalt des öffentlichen Rechts gegründet, fördert sie politische Bildung überparteilich. Sie ist eine einzigartige Institution in der deutschen Bildungslandschaft. Direktorin ist die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Münch.


Weitere News

Weltbühne Olympia

Bei den Spielen steht neben dem Sport die Politik im Mittelpunkt

Akademie-Report, Tutzing, 27.07.2021

Die Zukunft der liberalen Demokratie

Forum Verfassungspolitik mit Wolfgang Schäuble

Tagungsbericht, Tutzing, 20.07.2021

Ökonomie vs. Ökologie?

Wie Unternehmen zum Klimaschutz und Umweltschutz beitragen können

Tagungsbericht, Tutzing, 17.07.2021

The Future is present - are you ready?

GEDOK-Ausstellung 2021 an der Akademie für Politische Bildung

Pressemitteilung, Tutzing, 16.07.2021

Neue Publikation zur Bundestagswahl 2017

Eine Analyse des deutschen Parteiensystems

Publikation, Tutzing, 15.07.2021