Unsere Gästezimmer sind saniert

Tagungsbetrieb ab November mit mehr Betten

Die Sanierung unserer Gästezimmer ist früher als geplant abgeschlossen. Anfang November sind alle 60 Räume bezugsfertig. Dort wurden Fenster und Heizkörper getauscht. Im Rahmen der energetischen Sanierung des Gästeshauses muss in den kommenden Monaten noch die neue Fassade montiert, das Dach begrünt und eine Fluchtturmtreppe errichtet werden. Der Tagungsbetrieb kann - bis auf Corona-Beschränkungen - mit voller Kapazität weiterlaufen.


Tutzing / Aus der Akademie / Online seit: 06.10.2020

Von: Anna-Lena Engelen / Foto: Anna-Lena Engelen

Gästehaussanierung

Flickr-Galerie © Akademie für Politische Bildung Tutzing. Bitte klicken Sie auf das Foto, falls die Galerie nicht lädt. Sie werden zu Flickr weitergeleitet.

"Uns hat Corona nicht aufgehalten, ganz im Gegenteil", sagt Josef Hammerschmid, Verwaltungschef der Akademie. Er leitet die Bauarbeiten am Gästehaus. "Die Baufirmen waren sehr bemüht und haben sich beeilt, die Sanierung der Gästezimmer abzuschließen." Das Ergebnis: Die Zimmer sind früher als geplant beziehbar, nämlich Anfang November. Der ursprüngliche Termin war Ende des Monats. In allen Räumen wurden Fenster und Heizkörper getauscht. Pünktlich zu den herbstlichen Temperaturen der vergangenen Woche waren alle Heizkörper wieder einsatzbereit.

Während die Sanierung der Gästezimmer abgeschlossen ist, gehen die Bauarbeiten an der Fassade weiter. Im Oktober werden von innen elektrisch steuerbare Rollläden an die Fensterfronten montiert. Das provisorische Wetterschutzdach ist verschwunden. Das Flachdach wird demnächst begrünt. Dazu wird ein Granulat gestreut, das das Wachstum von Pflanzen anregt, die Bienen und anderen Insekten ein zusätzliches Nahrungsangebot bieten. Anfang 2021 wird eine Fluchtturmtreppe an der Außenwand zur Seeseite und Balkone zur Straßenseite montiert. "Wenn alles gut läuft, können die Bauarbeiten im Frühjahr 2021 vollständig beendet werden", prognostiziert Hammerschmid.

Das Gästehaus wurde im Jahr 1974 errichtet und muss energetisch saniert werden. Die Bauarbeiten verlaufen schrittweise, es wurde je ein Stockwerk gesperrt. Daher lief der Tagungsbetrieb bisher mit 40, statt 72 Betten weiter. Mittlerweile werden Restarbeiten in den Zimmern der ersten beiden Etagen und dem Dachgeschoss vorgenommen. Anfang November geht der Tagungsbetrieb - soweit mit Corona möglich - mit voller Auslastung weiter.


Weitere News

Vom Mutterkult zum Feminismus

Der Marianismo in Lateinamerika

Tagungsbericht, Tutzing, 19.10.2021

Parteien in Bewegung

Neue Publikation über die Veränderung des Parteiensystems

Publikation, Tutzing, 15.10.2021

Digitales Vertrauen

Tagung zum Umgang mit neuen Technologien

Pressemitteilung, Tutzing, 15.10.2021

Digitales Vertrauen

Tagung zum Umgang mit neuen Technologien am 22. und 23. Oktober

Einladung, Tutzing, 14.10.2021

Verantwortungsvolle Suizidberichterstattung in den Medien

Vom Werther-Effekt zum Papageno-Effekt

Tagungsbericht, Tutzing, 06.10.2021