Geh zu, bleib da!

Kabarett mit Wolfgang Krebs in der Akademie

Edmund Stoiber, Horst Seehofer, Markus Söder: In den Rollen der bayerischen Ministerpräsidenten wurde Wolfgang Krebs bekannt. Am 24. Juli kommt der Kabarettist mit seinem Programm "Geh zu, bleib da!" in die Akademie für Politische Bildung in Tutzing und bringt auch bisher unbekannte Charaktere aus dem Dorf Untergamskobenzeißgrubengernhaferlverdimmering mit.


Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 09.07.2020

Von: Beate Winterer / Foto: Gregor Wiebe/huckleberryking.com

Programm: Kultur: Geh zu, bleib da!

In Bayern grassiert die Landflucht. Die Speckgürtel der Städte werden immer größer. Das Land verliert an Tradition. Aber in Untergamskobenzeißgrubengernhaferlverdimmering regt sich Widerstand. Beim Motivationsabend in der Wirtschaft "Zur Toten Hose" ist der Stammtisch gut gefüllt - mit einer einzigen Person: Wolfgang Krebs. Der Kabarettist schlüpft in seinem Programm "Geh zu, bleib da!" in die Rollen von Markus Söder, Horst Seehofer, Joachim Herrmann und Edmund Stoiber. Und etliche andere bewährte und noch unbekannte Figuren, die an diesem Abend alle einfallen in die Hymne "Oh du mein Untergamskobenzeißgrubengernhaferlverdimmering!"

Alle Infos zum Kabarett-Programm mit Wolfgang Krebs "Geh zu, bleib da!"

Wir laden Sie am Freitag, 24. Juli, um 18.30 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr) zum Kabarett-Programm mit Wolfgang Krebs "Geh zu, bleib da!" in die Akademie für Politische Bildung am Starnberger See ein. Das Programm für den Abend finden Sie hier. Redaktionen erhalten jeweils ein Ticket für Journalisten und eines für Fotografen und wenden sich zur Anmeldung bitte bis Montag, 13. Juli, an unser Pressereferat (Tel. 08158/256-86, b.winterer@apb-tutzing.de). Bitte verzichten Sie darauf, die Veranstaltung anzukündigen, da die Karten coronabedingt sehr begrenzt sind.

Die Akademie für Politische Bildung

Die Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See ist ein interdisziplinäres Forum für Wissenschaft, Politik und Bildungsarbeit, ein Zentrum für politische Bildung sowie eine Forschungseinrichtung. Sie befasst sich mit aktuellen und grundsätzlichen Themen der nationalen und internationalen Politik, Verfassungspolitik, gesellschaftlichen Entwicklungen, Zeitgeschichte und politischer Philosophie. Vom Bayerischen Landtag 1957 als Anstalt des öffentlichen Rechts gegründet, fördert sie politische Bildung überparteilich. Sie ist eine einzigartige Institution in der deutschen Bildungslandschaft. Direktorin ist die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Münch.


News zum Thema

Erste Lehren aus Corona

Tagung zu Rechtsstaat, Politik und Gesellschaft in Eibelstadt am Main

Pressemitteilung, Tutzing, 22.10.2020

Missbrauchte Heimat

Tagung zur Volkskultur im "Dritten Reich"

Pressemitteilung, Tutzing, 22.10.2020

Was ist das Gemeinwohl?

So gehen Kommunalpolitiker mit unterschiedlichen Interessen um

Tagungsbericht, Tutzing, 21.10.2020

30 Jahre Deutsche Einheit

Was trennt, was verbindet Ost und West?

Tagungsbericht, Tutzing, 21.10.2020

Politische Bildung in Zeiten des Umbruchs

Problemverursacher oder Problembewältiger?

Pressemitteilung, Tutzing, 20.10.2020