Corona und die Grenzen von Wissenschaft und Politik

Akademievortrag am See - im Netz von Roberta Astolfi

Lothar Wieler und Christian Drosten, diese Namen kennt seit März 2020 ganz Deutschland. In der Coronakrise vertrauen die Bürger der Expertise von Wissenschaftlern. Roberta Astolfi diskutiert im Rahmen der Reihe "Akademievorträge am See - im Netz", wie die Pandemie die Grenzen zwischen Politik und Wissenschaft auf die Probe stellt - und ob Virologen manchmal die besseren Politiker wären.


Tutzing / Akademievorträge / Online seit: 02.07.2020

Von: Beate Winterer / Foto: Christian Kircher/APB Tutzing

# Politische Philosophie

Videos

Fall der Experten: Wie Corona die Grenzen von Wissenschaft und Politik auf die Probe stellt - Teil 1

Fall der Experten: Wie Corona die Grenzen von Wissenschaft und Politik auf die Probe stellt - Teil 2

Fall der Experten: Wie Corona die Grenzen von Wissenschaft und Politik auf die Probe stellt - Teil 3


News zum Thema

Bürokratie als Maschinerie des Staates

Die Rolle der Verwaltung für Gesellschaft und Demokratie

Tagungsbericht, Tutzing, 30.01.2020

Die Maschinerie des Staates

Tagung zu Aufgaben und Grenzen der Bürokratie am 24. und 25. Januar

Pressemitteilung, Tutzing, 13.12.2019

Richard Rorty und die politische Philosophie

Tagung zum 30. Geburtstag des Werks "Kontingenz, Ironie und Solidarität"

Tagungsbericht, Tutzing, 25.05.2019

Hegel und der Sittlichkeitsbegriff

Neue Publikation aus der Reihe Tutzinger Studien zur Politik

Publikation, Tutzing, 05.03.2019