Are you real?

GEDOK-Ausstellung 2020 zu virtuellen Welten

Die diesjährige Ausstellung der Künstlerinnenvereinigung GEDOK in der Akademie für Politische Bildung führt in virtuelle Welten. Unter dem Titel "Are you real?" thematisieren 16 Künstlerinnen Gefahr und Faszination des Internets. Bei einer Vernissage am 2. Juli stellen sie ihre Bilder vor. Die Ausstellung ist bis Mai 2021 in der Akademie zu sehen.


Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 01.07.2020

Von: Beate Winterer / Foto: Beate Winterer

Programm: Kunst: Are you real? Virtuelle Welten

Ausstellung "Are you real? Virtuelle Welten"

Bearbeitete Bilder, markierte Restaurants und seitenlange Freundeslisten: In den Sozialen Netzwerken erschaffen wir ein zweites Ich, Privatsphäre und Öffentlichkeit verschwimmen zwischen Postings, Likes und Kommentaren. "Are you real?", fragt die diesjährige Ausstellung der Künstlerinnenvereinigung GEDOK München in der Akademie für Politische Bildung deshalb. 16 Künstlerinnen haben dafür Bilder zu virtuellen Welten gefertigt, die sie in einer Vernissage vorstellen.

Neben der Begrüßung durch Akademiedirektorin Ursula Münch und die Vorsitzende der GEDOK München Friedel Schreyögg führen die Kuratorinnen Inge Kurtz und Penelope Richardson in die Ausstellung ein. Musikalisch wird die Vernissage durch die Harfenis-tin Susanne Weinhöppel umrahmt.

Die Ausstellung ist bis Mai 2021 im Erdgeschoss der Akademie für Politische Bildung zu sehen, montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr.

Alle Infos zur GEDOK-Vernissage 2020

Wir laden Sie am Donnerstag, 2. Juli, um 19 Uhr zur GEDOK-Vernissage „Are you real? Virtuelle Welten" in die Akademie für Politische Bildung am Starnberger See ein und bitten Sie, die Veranstaltung anzukündigen. Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung bei Antonia Kreitner (Tel. 08158-256-58, a.kreitner@apb-tutzing.de) mit Name, Telefonnummer und Adresse wird gebeten. Das Programm finden Sie hier.

Die Akademie für Politische Bildung

Die Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See ist ein interdiszipli-näres Forum für Wissenschaft, Politik und Bildungsarbeit, ein Zentrum für politische Bildung sowie eine Forschungseinrichtung. Sie befasst sich mit aktuellen und grund-sätzlichen Themen der nationalen und internationalen Politik, Verfassungspolitik, gesell-schaftlichen Entwicklungen, Zeitgeschichte und politischer Philosophie. Vom Bayeri-schen Landtag 1957 als Anstalt des öffentlichen Rechts gegründet, fördert sie politische Bildung überparteilich. Sie ist eine einzigartige Institution in der deutschen Bildungs-landschaft. Direktorin ist die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Münch.


News zum Thema

Demokratie im 21. Jahrhundert

Neue Publikation aus der Reihe Tutzinger Studien zur Politik

Publikation, Tutzing, 16.11.2020

Politische Bildung als Problemlöser?

Strategien, Formate und Methoden für die Arbeit in der Coronakrise

Tagungsbericht, Tutzing, 13.11.2020

Die Weltwirtschaft in der Coronakrise

Neue Akademie-Kurzanalyse von Wolfgang Quaisser

Publikation, Tutzing, 09.11.2020

Ewige Kriege

Tagung zu den USA nach dem 11. September 2001

Pressemitteilung, Tutzing, 09.11.2020

Ewige Kriege

Kostenlose Online-Tagung zu den USA nach 9/11 am 20. und 21. November

Einladung, Tutzing, 06.11.2020