Schöpferische Zerstörung des liberalen Europas?

Akademievortrag am See - im Netz von Andreas Kalina

Die liberale Demokratie, wie wir sie kennen, steht in Zeiten von Corona europaweit unter enormer Belastung. Unser Europa-Experte Andreas Kalina diskutiert im Rahmen der "Akademievorträge am See - im Netz", ob wir vor dem Scherbenhaufen unserer bisherigen politischen und gesellschaftlichen Ordnung stehen oder ob unsere Demokratie in einem Akt der "schöpferischen Zerstörung" gestärkt aus der Krise hervorgeht. Er beschäftigt sich mit der gesellschaftlichen Spaltung im Zuge von Corona und den Folgen der Pandemie auf die Europäische Union.


Tutzing / Akademievorträge / Online seit: 29.06.2020

Von: Janina Böttger / Foto: Christian Kircher/APB Tutzing

# Europa

Videos

Schöpferische Zerstörung des liberalen Europas? - Teil 1

Schöpferische Zerstörung des liberalen Europas? - Teil 2

Schöpferische Zerstörung des liberalen Europas? - Teil 3


Weitere News

Nationalismus und Populismus in Mitteleuropa

Die Reihe "Fragen an Europa" war zu Gast in Bayerisch Eisenstein

Tagungsbericht, Bayerisch Eisenstein, 10.11.2022

Die Entwicklung der deutsch-tschechischen Nachbarschaft

Was die beiden EU-Mitglieder verbindet und trennt

Tagungsbericht, Tutzing, 02.11.2022

Gaia-X als europäische Cloud-Alternative?

Europa plant Datensouveränität durch offene Datenräume

Tagungsbericht, Tutzing, 13.07.2022

Die Europäische Union als globale Gestaltungsmacht

Wie Europa weltweit Standards setzt

Tagungsbericht, Tutzing, 17.03.2022

Binnenmigration in Europa

Chancen und Probleme der Freizügigkeit innerhalb der EU

Tagungsbericht, Tutzing, 15.11.2021