Hygienekonzept für Covid-19

Werkstattgespräch mit Christine Friedrich

Die Coronakrise hat der Akademie für Politische Bildung einen Strich durch das Tagungsprogramm gemacht. Auch wenn noch keine Gäste im Haus und einige Kollegen im Home Office sind, gibt es genug zu tun: Publikationen, Medienauftritte und die (Um-)Planung unserer Veranstaltungen sind nur einige unserer aktuellen Aufgaben. Woran wir arbeiten, erzählen wir in der Video-Serie "Werkstattgespräch". In dieser Folge spricht Hauswirtschaftsleiterin Christine Friedrich über unser Hygienekonzept zum Wiedereinstieg in den Tagungsbetrieb.


Tutzing / Aus der Akademie / Online seit: 15.06.2020

Von: Beate Winterer / Foto: Lisa Fieger

YouTube-Video

Ein Gast pro Tisch im Hörsaal, mehrmals täglich desinfizieren und Service am Platz beim Essen: Das sind die Eckpfeiler des neuen Hygienekonzepts der Akademie für Politische Bildung zur Wiederaufnahme des Tagungsbetriebs in der kommenden Woche.

"Die Gruppen müssen klein sein - 15 bis 20 Personen", sagt Hauswirtschaftsleiterin Christine Friedrich. Ob im Hör- oder Speisesaal, der Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den einzelnen Gästen muss eingehalten werden. Deshalb servieren die Mitarbeiterinnen der Hauswirtschaft das Mittagessen mit einer Abdeckung an den Tisch. "Damit wir auf gar keinen Fall eine Anhäufung von Gästen an der Ausgabe haben", erklärt Friedrich.


Weitere News

Wie gelingt gute Wissenschaftskommunikation?

Online-Tagung zum Verhältnis von Forschung und Öffentlichkeit

Einladung, Tutzing, 06.05.2021

Büchertausch in der Telefonzelle

Akademie für Politische Bildung öffnet Mini-Bibliothek in Tutzing

Pressemitteilung, Tutzing, 03.05.2021

Büchertausch in der Telefonzelle

Akademie öffnet Mini-Bibliothek in Tutzing

Aus der Akademie, Tutzing, 03.05.2021

Erinnerungskultur in Polen und Russland

Wie der Zweite Weltkrieg die Politik bis heute prägt

Tagungsbericht, Tutzing, 03.05.2021

Ukraine und Belarus

Regionale Konflikte und internationale Lösungen

Tagungsbericht, Tutzing, 26.04.2021