Mehr als ein Flickenteppich

Episode 7 unseres Podcasts: Der Föderalismus in der Coronakrise

Wenn die Deutschen vom Föderalismus sprechen, ist oft vom "Flickenteppich" die Rede. Doch die Kompetenzverteilung zwischen Bund und Ländern ist mehr als Uneinheitlichkeit im losen Verbund. In der Coronakrise zeigt der Föderalismus trotz Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Schutzkleidung seine Stärken. In der Stunde der Exekutive ermöglicht das System eine vertikale Gewaltenteilung und die einzelnen Bundesländer entscheiden anhand des regionalen Pandemiegeschehens, wann sie Regeln lockern und verschärfen. So entsteht ein Laboratorium, indem die Länder voneinander lernen. Akademiedirektorin Ursula Münch fordert im Podcast deswegen mehr Wertschätzung für den Föderalismus.


Tutzing / Podcast / Online seit: 11.05.2020

Von: Beate Winterer / Foto: APB Tutzing

# Föderalismus

Podcast




News zum Thema

Föderalismus in Zeiten von Corona

Akademievortrag am See - im Netz von Ursula Münch

Akademievorträge, Tutzing, 22.06.2020

Gestalter vor Ort

So meistern Kommunen die Herausforderungen der Zukunft

Tagungsbericht, Tutzing, 02.02.2019