Medien im Krisenmodus

Episode 3 unseres Podcasts mit Michael Schröder

Die Coronakrise hat den Journalismus in einen Ausnahmezustand versetzt. Das Bedürfnis nach Informationen ist riesig. Sondersendungen werden zur Regel, Auflagenzahlen steigen zum ersten Mal seit Jahren und Verlage melden Rekorde bei ihren Digital-Abos. Gleichzeitig kämpfen Redaktionen mit der massenhaften Stornierung von Anzeigen und müssen Kurzarbeit beantragen. Michael Schröder, Dozent für Medien und Kommunikationspolitik, spricht darüber, was Corona mit den Medien macht - und was die Medien mit Corona machen. Wer deckt Fake News auf? Können Journalisten verlorenes Vertrauen zurückgewinnen? Und wird Social Media endlich sozial?


Tutzing / Podcast / Online seit: 16.04.2020

Von: Beate Winterer / Foto: APB Tutzing

# Medien

Podcast




News zum Thema

Die Twitter-Demokratie

Neue Publikation zur Digitalisierung der Medienlandschaft

Publikation, Tutzing, 05.05.2020

Künstlich? Intelligent? Eine Chance oder Gefahr?

Ringvolesung "Künstliche Intelligenz" im Livestream

Tagungsbericht, Nürnberg, 17.04.2020

Wenn Kollege Roboter die Nachrichten schreibt...

4. Zukunftswerkstatt Radionachrichten

Tagungsbericht, Bremen, 11.02.2020

Was lernen wir aus dem Fall Relotius?

Tagung zu den Täuschungsfällen im Journalismus

Tagungsbericht, Tutzing, 05.12.2019