Ist Populismus ansteckend?

Episode 2 unseres Podcasts mit Ursula Münch

In Krisenzeiten hat der Populismus üblicherweise Hochkonjunktur. Doch trotz Corona ist die Zustimmung zur Arbeit der Bundes- und Landesregierungen so hoch wie lange nicht mehr. Welche Gefahren birgt der aktuelle Notstand für die Demokratie? Wie funktioniert die Kontrolle der Exekutive in Zeiten der Allgemeinverfügung? Könnte die Stimmung im Land umschwenken wie 2015? Oder hilft die neue Solidarität in der Coronakrise sogar, die gesellschaftliche Spaltung zu überwinden? Diesen Fragen geht Akademiedirektorin Ursula Münch in der zweiten Episode unseres Podcasts nach.


Tutzing / Podcast / Online seit: 09.04.2020

Von: Beate Winterer / Foto: APB Tutzing

# Demokratie, Populismus und Extremismus

Podcast




News zum Thema

Missbrauchte Heimat

Tagung zur Volkskultur im "Dritten Reich" am 5. November

Einladung, Tutzing, 19.10.2020

Der Reiz des Autoritären

Liberale Demokratien unter Druck

Tagungsbericht, Kochel am See, 29.09.2020

Online-Lehreinheit zur Politischen Bildung

Werkstattgespräch mit Ursula Münch

Aus der Akademie, Tutzing, 05.05.2020

Corona: Eine Gefahr für den Rechtsstaat?

Episode 5 unseres Podcasts mit Gero Kellermann

Podcast, Tutzing, 28.04.2020