Das humanum im Zeitalter der Digitalisierung

13.09.2019 - 14.09.2019 / Tagung Nr. 37-2-19


In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Informatik e.V. und der Initiative D21 e.V.

Leitung: Ursula Münch / Gero Kellermann / Wolfgang Glock / Carsten Trinitis / Philipp Müller

Sekretariat: Simone Zschiegner, Tel: 08158-256-47

→ Die Tagung ist ausgebucht. Teilnahme ist nur noch ohne Übernachtung möglich. Bei Interesse bitte telefonisch melden. Tel: 08158/25647


Die Digitalisierung ist ein lebensumgreifendes Phänomen. Aber müssen wir deshalb gleich unser Verständnis von Humanität hinterfragen? Schließlich ist technischer Fortschritt, der sich tiefgreifend auf das Leben der Menschen auswirkt, nichts Ungewöhnliches. Auf der anderen Seite bergen Big Data, Künstliche Intelligenz und Robotik Potenziale, die geeignet sind, unser bisheriges Verständnis etwa von Wahrhaftigkeit, Körperlichkeit, Sinnstiftung in der Arbeitswelt und den physischen Grenzen menschlicher Leistungsfähigkeit in seinen Grundfesten zu erschüttern.


PDF-Programm