1. Deutscher Kindergesundheitsgipfel

Expertentagung zur Bedeutung der Kinderrechte für die Kindermedizin am 29. und 30. April

Die Kindermedizin steht vor großen Herausforderungen. Die Ökonomisierung der Medizin bedroht eine kindgerechte Versorgung auf hohem Niveau und erschwert die Umsetzung von Kinderrechten im klinischen Alltag. Wir greifen das Vorhaben der Bundesregierung auf, Kinderrechte in der Verfassung zu verankern, und erarbeiten Strategien, mit denen kranken Kindern zu ihrem Recht verholfen werden kann.


Tutzing / Pressemitteilung / Online seit: 11.04.2019

Von: Beate Winterer / Foto: Pixabay CC0/mohamed_hassan

# Sozialstaat, Ethik

Programm: 1. Deutscher Kindergesundheitsgipfel

www.kranke-kinder-haben-rechte.de

In den vergangenen 200 Jahren hat die Kindermedizin enorme Erfolge erzielt. Aber in einem Gesundheitssystem, das auf Effizienz und Optimierung ausgerichtet ist, werden die Bedürfnisse von Kindern leicht übersehen. Dazu zählen Spielmöglichkeiten in Kliniken genauso wie ausreichend Zeit für Untersuchungen, die bei Kindern aufgrund von Ungeduld oder Ängsten länger dauern als bei Erwachsenen. Die Möglichkeit, Kinder durch Patientenbefragungen in die Entwicklung der Klinik einzubinden, nutzen nur wenige Einrichtungen.

Im politischen Diskurs und in den Medien werden die Besonderheiten der Kindermedizin bisher ebenfalls kaum berücksichtigt. Im Koalitionsvertrag 2018 hat sich die Bundesregierung jedoch verpflichtet, die Rechte von Kindern ins Grundgesetz aufzunehmen. Welche Bedeutung hat das für die Kindermedizin in Deutschland? Verbessert sich dadurch die Situation kranker Kinder in unserer Gesellschaft? Und welche juristischen Auswirkungen ergeben sich dadurch?

Gemeinsam mit Ärzten, Juristen, Politikern und zivilgesellschaftlichen Akteuren untersuchen wir die aktuellen Herausforderungen und ethischen Fragen bei der Behandlung kranker Kinder.

Neben Fachvorträgen und Diskussionsrunden haben die Teilnehmer die Möglichkeit, an einem der folgenden Workshops teilzunehmen:

  • Plädoyer für die Achtung der Kinderrechte in der Medizin
  • Umsetzung der Kinderrechte in der akademischen Kindermedizin: Allgemeine Strukturvorgaben
  • Umsetzung der Kinderrechte in der akademischen Kindermedizin: Pflegeschlüssel
  • Umsetzung der Kinderrechte in der akademischen Kindermedizin: Psychosoziale Versorgung
  • Umsetzung der Kinderrechte in der akademischen Kindermedizin: Grundlegende Kapazitäten in der Krankenhausplanung

Wir laden Sie am 29. und 30. April in unser Bildungszentrum am Starnberger See ein und bitten Sie, die Tagung anzukündigen. Anmeldung und komplettes Programm finden Sie hier. Die Veranstaltung richtet sich an Ärzte, Juristen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Journalisten bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, mit einer Vielzahl an Experten aus Medizin, Ethik und Rechtswissenschaft über die aktuelle Situation der Kindermedizin in Deutschland ins Gespräch zu kommen. Gerne ermöglichen wir im Rahmen der Tagung persönliche Interviews mit den Referenten.

Die Tagungsgebühr beträgt mit Übernachtung und Verpflegung 90 Euro (ermäßigt 60 Euro). Berichterstatter zahlen keine Tagungsgebühr und wenden sich zur Anmeldung bitte an unser Pressereferat (Tel. 08158/256-86, b.winterer@apb-tutzing.de).

Unsere nächsten Tagungen


News zum Thema

Tagung vom 10. bis 12. Mai in Tutzing

Demografischer Wandel und Digitalisierung - untrennbare Herausforderungen

Tagung vom 10. bis 12. Mai in Tutzing

Pressemitteilung, Tutzing, 16.04.2019

Chancen und Risiken der Digitalisierung für Arbeitsmarkt und Sozialsysteme

Die nächste industrielle Revolution

Chancen und Risiken der Digitalisierung für Arbeitsmarkt und Sozialsysteme

Tagungsbericht, Tutzing, 08.04.2019

Neue Publikation aus der Reihe Tutzinger Studien zur Politik

Hegel und der Sittlichkeitsbegriff

Neue Publikation aus der Reihe Tutzinger Studien zur Politik

Publikation, Tutzing, 05.03.2019

Wege der Integration: Abschlussveranstaltung des Tutzinger Diskurses, Ideensammlung und Magazin zum Download

Inklusion - mehr als Integration

Abschluss des 4. Tutzinger Diskurses / Positionspapier und Begleit-Broschüre zum Download

Pressemitteilung Tagungsbericht, München, 15.12.2018

Foto © Pixabay CCO/geralt

Tagung in Schweinfurt über Chancen und Probleme der Digitalisierung im Pflegebereich, über Pflegeroboter und Automatisierung, sowie über eine Ethik der Pflege im digitalen Zeitalter.

Die digitalisierte Pflege

Wie die Interaktion zwischen Mensch und Technik einen Berufszweig und die Gesellschaft herausfordert

Tagungsbericht, Schweinfurt, 30.11.2018

Ob Karl Marx doch Recht hatte - das fragten wir zum 200. Geburtstag des Denkers bei einer Tagung zur sozialen Ungleichheit in Europa

Hatte Marx doch Recht?

Soziale Ungleichheit in Deutschland und Europa

Tagungsbericht, Lichtenfels, 26.11.2018

Soziale Ungleichheit, Armut und Wirtschaftswachstum als aktuelle Herausforderungen für Wirtschaft und Wirtschaftswissenschaften

Wie gerecht ist die Welt?

Soziale Ungleichheit und Wirtschaftswachstum

Tagungsbericht, Tutzing, 13.07.2018

Foto © Pixabay CC0/ptrabattoni

Von Flucht, Migration und Fragen der Gerechtigkeit ist auch die Transplantationsmedizin betroffen.

Transplantation, Migration, Gerechtigkeit

Medizinisch-ethische Diskurse in Fragen von Leben und Tod

Tagungsbericht, München, 03.04.2018